Überspringen
Alle Pressemeldungen

Positive Resonanz: Businessprogramm Procurement liefert Mehrwert für Einkäufer

07.02.2019

Die Paperworld, internationale Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren, bot am Messemontag mit dem kostenfreien Businessprogramm Procurement ein exklusives Event für gewerbliche Einkäufer. Rund 250 Messebesucher waren im Procurement-Areal vor Ort.

Paperworld Procurement richtet sich an Einkäufer aus Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen und Einrichtungen mit mindestens 100 Büroarbeitsplätzen, die Büromaterialien und Papier für den eigenen Unternehmensbedarf beschaffen. Die Verbindung von fachspezifischem Vortragsprogramm, einem Ausstellungsareal des Office Gold Clubs mit Markenherstellern der Branche und Networking-Möglichkeiten wurde sehr geschätzt: „Die Paperworld und das Procurement-Programm mit dem Office Gold Club-Areal ist eine optimale Ergänzung, weil ich so einen guten Überblick über alle Produkte bekomme. Die Themen der Vorträge finde ich durchweg sehr interessant und freue mich auch auf den Austausch mit den Kollegen. Von diesem einen Tag nehme ich sehr viele Informationen mit“, sagt Christine Lohe, Referentin bei der Autobahndirektion Nordbayern in Nürnberg.

In diesem Jahr hat Keynote-Sprecherin Kristina zur Mühlen die Zuhörer mit ihrem Vortrag „In welcher Zukunft wollt ihr leben?“ begeistert. Die renommierte Fernsehjournalistin und Moderatorin hat erörtert, wie man den digitalen Wandel als Chance begreifen kann. Unterhaltsam und pointiert schlug Kristina zur Mühlen die Brücke zur Gegenwart. Niemand kann heute mit Sicherheit sagen, welche Innovationen sich in Zukunft durchsetzen werden. „Sicher ist nur eins: Veränderungen hat es immer gegeben – und es liegt in unserer Hand, die Zukunft aktiv zu gestalten“, sagt sie und zeigte sich überzeugt, dass die Schlüsselkriterien für die Zukunft Respekt und Verantwortung sind.

Das Vortragsprogramm bot kompakte Fachvorträge mit unterschiedlichen Schwerpunkten für Einkäufer aus dem öffentlichen Bereich und privaten Unternehmen an. Dabei ging es um Wissenswertes und neueste Entwicklungen rund um das C-Artikel Management, Prozessoptimierung, nachhaltige Beschaffung sowie mehr Effizienz im Einkauf anhand von Best Practice-Beispielen und Fallstudien.
Der Montagmorgen startete zum Bereich „Kennzahlen“ mit dem Thema „Büroversorgung: Effizienzpotentiale im Einkauf“. Den Vortrag hielt Andreas Hermann, Leiter Benchmark Services von BME e.V. in Eschborn. Marion Götz, Leiterin der Lenkungsgruppe für die interkommunale Zusammenarbeit im Kreis Groß-Gerau, berichtete über „Kostenreduzierung und Professionalisierung durch ein interkommunales Vergabezentrum“. Sie hatte noch am Vormittag einen Preis für genau dieses Projekt entgegengenommen: Mit der Verleihung des „Spar-Euro“ haben der Bund der Steuerzahler Hessen e.V. und der Hessische Städte- und Gemeindebund die interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) im Kreis Groß-Gerau gewürdigt.
Die Verbesserung in der Prozessautomatisierung mittels Robotic Prozess Automation (RPA) von Maik Müller, Head of Global Transaction Center Procurement IT bei KWS SAAT SE in Berlin, war ein weiteres Thema bei den Best-Practice-Vorträgen. Im Anschluss stellte Alf Meyer eine Fallstudie mit Fokus auf Nachhaltigkeit vor. Der Bereichsleiter Zentraleinkauf & Materialwirtschaft bei CEWE Stiftung & Co. KGaA erklärte, wie Beschaffung unter ökonomischen, sozial- und umweltverträglichen Kriterien funktioniert. „Die Vorträge beim Procurement Programm sind sehr gut. Dieses Jahr hat mich die Keynote sehr beeindruckt“, sagt Thomas Sollner, Mitarbeiter bei BHS in Selb. „Auch der Input zu den Themen nachhaltiges Lieferanten-Management und Prozessautomatisierung hat mich inspiriert. Der Besuch der Paperworld und des Office Gold Club-Areals sind eine perfekte Ergänzung für meinen Messebesuch“, ergänzt er.

Auf einer gesonderten Ausstellungsfläche zeigten Markenhersteller und Mitgliedsunternehmen des Office Gold Clubs ihre Produktneuheiten für das Büro und standen den Procurement-Besuchern beratend zur Seite. In diesem Jahr mit dabei waren die Firmen Acco, Durable, Edding, Leitz, Maul, Pilot, Schneider, Staedtler, Tesa und Uhu. „Im Office Gold Club-Areal kann ich mich mit Herstellern austauschen und mir einen Überblick über die Neuheiten verschaffen“, führt Simon Frisch von der Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg aus.

Round-Tables und Führung als zusätzliches Extra

Erstmals in diesem Jahr war der Nachmittag interaktiv gestaltet. Die Procurement-Besucher konnten sich an Round-Tables einbringen und an einer Führung zum „Büro der Zukunft“ teilnehmen. Bei den Round-Tables drehte sich alles um Produktinnovationen sowie Neuigkeiten zu PBS-Produkten. Experten stellen diese vor und luden zum Austausch mit den Teilnehmern ein. Zusätzlich konnten die Procurement-Besucher an einer exklusiven Führung zum „Büro der Zukunft“ in der Halle 3.0 teilnehmen, die sehr gut angenommen wurde. Dort gab es Einblicke in das flexible Büro von morgen und Informationen zu Neuheiten beim Bürobedarf. „Mit dem Procurement-Programm habe ich einige neue Ideen für den Arbeitsalltag mitgenommen – sowohl über die Führung  zum Büro der Zukunft als auch über die Vorträge. Ich werde nächstes Jahr wiederkommen“, berichtet Roman Berr, Mitarbeiter im strategischen Einkauf bei der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg.

Nicht nur das Vortragsprogramm und die Markenaussteller im Office Gold Club-Areal sind Vorteile des Procurement-Programms für den Besucher. Auch der Austausch unter den Teilnehmern wird sehr geschätzt. „Der Besuch der Paperworld und des Procurement-Programms bieten für mich eine wichtige Plattform für das Networking unter Kollegen. Beim Austausch zu branchenspezifischen Themen nehme ich Anregungen für meinen Arbeitsalltag mit“, sagt Henning Sens von der Stadt Karlsruhe.
„Wir freuen uns sehr, dass sich Procurement fest etabliert hat und sich viele Einkäufer diesen Tag als jährlichen Pflichttermin in ihrem Kalender festhalten. Das positive Feedback der Teilnehmer bestätigt uns, dass Procurement exakt auf die Bedürfnisse der Einkäufer abgestimmt ist“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Paperworld.
Im exklusiven Procurement-Areal hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in einer angenehmen Business-Atmosphäre zu ihren Erfahrungen und Themen aus der Einkaufspraxis auszutauschen und neue Anregungen für den Berufsalltag mitzunehmen. Für einen Snack und Getränke zwischendurch sorgte ein ganztägiger Catering-Service. Ein neuer Service ist die Bestätigung der Teilnahme mit einem Zertifikat, das sich die Besucher am Einlasscounter ausstellen lassen konnten.
Auch der Besuch der Paperworld liefert den Teilnehmern zusätzliche Anregungen: „Der Besuch der Paperworld lohnt sich, weil ich viele interessante Gespräche mit den Ausstellern führe. Dieser Austausch ist für mich der wichtigste Grund, die Messe zu besuchen. Auch aus dem Keynote-Vortrag des Procurement-Programms nehme ich gute Gedanken zum Thema Innovation mit“, sagt Harald von Schischka, Marktsegmentleiter bei Freudenberg in Weinheim.

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), die Fachzeitschrift C.ebra und der Office Gold Club (OGC) haben das Programm als Kooperationspartner unterstützt.

Zur Paperworld 2020 findet das Procurement-Programm am 27. Januar statt.

 

Hinweis für Journalisten:
Weitere Statements und aktuelle Bilder finden Sie unter paperworld.messefrankfurt.com/procurement

Paperworld – The visionary office and the stationery trends
Nächste Veranstaltung: 25. bis 28. Januar 2020 in Frankfurt am Main
Jedes Jahr präsentiert die internationale Leitmesse in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwarenbranche. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). 1.668 Aussteller aus 64 Ländern präsentierten ihre Produkte 33.010 Fachbesuchern Die Paperworld ist das Highlight des Jahres für die Branche und eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Event- und Kongressprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung nicht nur für Einzelhändler, sondern auch für Architekten, Planer und Facility Manager, die sich für die neuesten Bürotrends und Einrichtungskonzepte interessieren.
paperworld.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
*vorläufige Kennzahlen 2018

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen