Überspringen
Alle Pressemeldungen

Paperworld Procurement: Exklusiver Tag für Einkaufsentscheider

16.10.2018

Die Paperworld, internationale Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren, bietet Einkäufern von gewerblichem Bürobedarf und Papier am 28. Januar 2019 mit Paperworld Procurement ein maßgeschneidertes Businessprogramm. Dieses Angebot ist speziell auf die Bedürfnisse der gewerblichen Einkäufer von Büromaterial aus Unternehmen und Verwaltungen mit mehr als 100 Büroplätzen abgestimmt und ist für sie kostenfrei.

Das Businessprogramm Paperworld Procurement ist ein fester Bestandteil der Paperworld und wurde zur vergangenen Veranstaltung von rund 250 Teilnehmern genutzt. „Besonders geschätzt wird die Kombination aus hochkarätigem Vortragsprogramm und attraktiver Produktpräsentation der Markenhersteller des Office Gold Clubs. Neu ist der interaktive Part am Nachmittag mit Round-Tables und Führung. Auch der Besuch der Paperworld liefert den Teilnehmern zusätzliche Anregungen“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Paperworld.

Als Kooperationspartner unterstützen der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), die Fachzeitschrift C.ebra (Zeitschrift für effiziente Beschaffung rund um Büro und Arbeitsplatz) sowie der Office Gold Club (OGC), Markeninitiative für mehr Effizienz im Büro, das Businessprogramm.

Vorträge, Best-Practice-Beispiele und Fallstudie erläutern aktuelle Procurement-Themen

Das Procurement-Areal im Saal Europa (Eingang über das Foyer der Halle 4.0) bietet den angemeldeten Einkäufern viele Vorteile und einmalige Highlights. Wissenswertes und aktuelle Informationen rund um C-Artikel-Management, nachhaltige Beschaffung sowie mehr Effizienz im Einkauf liefert das Vortragsprogramm. Zusätzlich stellen Einkaufsexperten aus dem privaten und öffentlichen Bereich Best Practice-Beispiele und eine Fallstudie vor. „Die Informationen, die ich auf der Paperworld und bei Procurement bekomme, helfen mir im Joballtag. Besonders die Vorträge finde ich bemerkenswert gut und sie heben sich in der Qualität deutlich von anderen Veranstaltungen ab“, sagt Sabine Karsten, Projektassistentin von der „EnergieAgentur NRW“ Wuppertal.

Als Key-Note-Speaker wird Kristina zur Mühlen in ihrem Vortrag „In welcher Zukunft wollt ihr leben? – Unser Umgang mit dem digitalen Wandel“ das Publikum mit ihren Denkanstößen anregen, Veränderungen als Chance zu begreifen. Eines ihrer Hauptthemen ist derzeit der digitale Wandel. In einem noch nie dagewesenen Tempo lösen sich alte Strukturen auf: Sicher Geglaubtes wird plötzlich weggespült – und das macht vielen Angst. Ein Blick zurück zeigt aber: Schon immer hat Neues Altes verdrängt. Unterhaltsam und pointiert schlägt Kristina zur Mühlen die Brücken zur Gegenwart. Niemand kann heute mit Sicherheit sagen, welche Innovationen sich in der Zukunft durchsetzen werden. „Sicher ist nur eins: Veränderungen hat es immer gegeben – und es liegt in unserer Hand, die Zukunft aktiv zu gestalten“, sagt Kristina zur Mühlen. Mit mehr als 5.000 moderierten TV-Sendungen ist Kristina zur Mühlen eine renommierte Fernsehjournalistin und Moderatorin. Sie setzt sich mit den vielfältigen Fragen des Lebens, der Natur und insbesondere der Naturwissenschaften auseinander. Dass man Wissenschaft unterhaltsam und leicht verständlich präsentieren kann, bewies die diplomierte Physikerin in der bekannten 3sat-Wissenschaftssendung „nano“, die sie zehn Jahre lang als Moderatorin präsentierte.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Best-Practice-Vorträgen und einer Fallstudie. Marion Götz, Leiterin der Lenkungsgruppe für die interkommunale Zusammenarbeit im Kreis Groß-Gerau, berichtet über „Kostenreduzierung und Professionalisierung durch ein interkommunales Vergabezentrum“. Die Verbesserung in der Prozessautomatisierung mittels Robotic Prozess Automation (RPA) wird außerdem ein Thema bei den Best-Practice-Vorträgen sein. Im Anschluss stellt Alf Meyer eine Fallstudie mit Fokus auf Nachhaltigkeit vor. Der Bereichsleiter Zentraleinkauf & Materialwirtschaft bei CEWE Stiftung & Co. KGaA erklärt, wie Beschaffung unter ökonomischen, sozial- und umweltverträglichen Kriterien funktioniert.

Neu in 2019: Round-Table-Gespräche und Führung zum „Büro der Zukunft“

Am Nachmittag wird ein interaktiver Part mit Round-Tables und Führung zum „Büro der Zukunft“ angeboten. Bei den Round-Tables dreht sich alles um Produktinnovationen sowie Neuigkeiten zu PBS-Produkten. Experten stellen diese vor und laden zum Austausch mit den Teilnehmern ein. Zu den Round-Tables können sich Interessierte direkt vor Ort anmelden. Zusätzlich wird eine exklusive Führung für Procurement Teilnehmer zum „Büro der Zukunft“ in der Halle 3.0 angeboten. Dort gibt es Einblicke in das flexible Büro von morgen und Informationen zu Neuheiten beim Bürobedarf. Für die Führung ist die Anzahl der Teilnehmer begrenzt, daher wird eine Anmeldung vor Ort beim Empfang empfohlen.

Office Gold Club-Ausstellung zeigt Produktneuheiten für das moderne Büro

Direkt angrenzend an das Vortragsareal zeigen Markenhersteller und Mitgliedsunternehmen des Office Gold Clubs (OGC) ihre Produktneuheiten fürs Büro und stehen den Procurement-Besuchern beratend zur Seite. Auf der Ausstellungsfläche sind in 2019 unter anderem folgende Firmen mit dabei: Acco, Durable, Edding, Leitz, Maul, Pilot, Schneider, Staedtler, Tesa, Uhu. „Der Besuch von Paperworld Procurment lohnt sich, weil ich alle Hersteller an einem Ort treffen und mich beraten lassen kann. Toll, wenn ich das so optimal konzentriert an einem Tag und Ort nutzen kann“, sagt Beate Dumm, Einkauf Generalzolldirektion in Freiburg, über das OGC-Areal.

Darüber hinaus stellen in den direkt angrenzenden Hallen der Paperworld rund 1.600 weitere internationale Hersteller von Papier, Bürobedarf, Schreibwaren und Werbegeschenken ihre Produktneuheiten vor.

Zusätzliche Services für Procurement-Teilnehmer

Im exklusiven Procurement-Areal haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in einer angenehmen Business-Atmosphäre zu ihren Erfahrungen und Themen aus der Einkaufspraxis auszutauschen. Für einen Snack und Getränke zwischendurch sorgt ein ganztägiger Catering-Service. Hier ergeben sich zahlreiche Networking-Möglichkeiten mit Referenten und anderen Einkäufern. Ein neuer Service ist die Bestätigung der Teilnahme mit einem Zertifikat, das sich die Besucher der Procurement-Veranstaltung am Einlasscounter ausstellen lassen können. Zusätzlich ist ein kostenloser Garderobenservice eingerichtet. Auch für die An- und Abreise ist gesorgt. Die Teilnehmer können an allen Messetagen (26. bis 29. Januar 2019) mit dem öffentlichen Nahverkehr anreisen. Das Ticket für den Rhein-Main-Verkehrsverbund ist in der Paperworld Procurement-Eintrittskarte enthalten. Auf Wunsch steht auch ein VIP-Parkplatz auf dem Messegelände zur Verfügung.

Paperworld als ideale Heimat des Procurement-Programms

Die Paperworld ist die internationalste Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren und zeigt das gesamte Produktangebot an Büromaterialien. In 2019 wirft die Paperworld gemeinsam mit den Ausstellern einen Blick in die Zukunft und präsentiert zahlreiche Neuheiten und Innovationen für flexibles Arbeiten. Wer das Büro der Zukunft mit seinem Schwerpunktthema Flexibilität live erleben möchte, der ist in der Halle 3.0 richtig. Es geht sowohl um flexible Arbeitszeiten und mobile Arbeitsorte als auch um flexible Einrichtung in modernen Bürolandschaften – wie etwa Räumen für individuelles und konzentriertes Arbeiten, Ruhezonen, Meetingräume und Bereiche für den sozialen Austausch.

Anmeldung zu Paperworld Procurement

Das Businessprogramm ist gewerblichen Einkäufern von Bürobedarf und Papier aus Unternehmen sowie öffentlichen Verwaltungen mit mindestens 100 Büroarbeitsplätzen vorbehalten. Mit dem Onlinecode PWP310 können sie sich für das Procurement-Programm unter paperworld.de/procurement-registrierung ab sofort anmelden. Bereits aus dem Vorjahr registrierte Mitglieder des Paperworld Procurement-Businessprogramms erhalten automatisch per E-Mail eine Einladung zur Teilnahme.

Weitere Informationen zu Paperworld Procurement und zur Paperworld erhalten Sie unter paperworld.de/procurement und unter paperworld.messefrankfurt.com

Paperworld – The visionary office and the stationery trends
Nächste Veranstaltung: 26. bis 29. Januar 2019 in Frankfurt am Main
Jedes Jahr präsentiert die internationale Leitmesse in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwarenbranche. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). 1.640 Aussteller aus 66 Ländern präsentierten ihre Produkte 33.787 Fachbesuchern (11.072 aus Deutschland und 22.715 aus dem Ausland). Die Paperworld ist das Highlight des Jahres für die Branche und eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Event- und Kongressprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung nicht nur für Einzelhändler, sondern auch für Architekten, Planer und Facility Manager, die sich für die neuesten Bürotrends und Einrichtungskonzepte interessieren
paperworld.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.400 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 669 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen:
www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen