Überspringen
Alle Pressemeldungen

Paperworld 2019: Flexibles Arbeiten und edler Style dominieren Office und Stationery

21.02.2019

Die Paperworld ist mit ihrem Produktangebot für Office und Stationery sowie dem umfassenden Rahmenprogramm am Puls der Zeit. Die weltweit größte Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren präsentierte Ende Januar neue Themen und Trends für die kommende Geschäftssaison: Flexibilität und eleganter Schick standen dabei im Fokus.

Im Office-Bereich drehte sich alles ums flexible Arbeiten mit intelligenten Lösungen, die eine Verbindung zwischen modernen Arbeitsmethoden, Digitalisierung und der heutigen Bürowelt schaffen. Die Stationery Trends sorgen für edle Styles und Naturverbundenheit. Während Megatrends wie Urbanisierung und Digitalisierung das Tempo im Arbeits- und Lebensalltag weiter antreiben, bieten zeitgemäße Gestaltungsansätze viele Inspirationen für individuelle Oasen. Im Zentrum stehen dabei harmonische Farbwelten, natürliche Materialien und ein Hauch Glamour.

The Visionary Office: Fokus auf das flexible Arbeiten

Flexibilität heißt das Zauberwort zeitgemäßer Arbeitswelten. Und die Austeller der Paperworld 2019 machten klar: Die Zukunft hat bereits begonnen. Multifunktionale Möbel und Arbeitsmittel ermöglichen es, schnell und einfach „Pop-Up-Büros“ aufzubauen. „Es ist ein offenes Geheimnis, dass sich die Innovationszyklen verkürzt haben. Im Prinzip kann es sich heute keiner mehr leisten, wochenlang Büro- oder Projekträume zu planen und einzurichten“, sagt Burkhard Remmers, der für den Büromöbelhersteller Wilkhahn spricht. Vielmehr ginge es darum, die Mitarbeiter zu animieren, sich die benötigten Räume nach Bedarf selbst zu schaffen.

„Diese neue Flexibilität erleichtert zum einen das zeitgemäße Arbeiten mit agilen Methoden und in wechselnden Teams. Zum anderen fördert es die Identifikation in Change-Prozessen, wenn Menschen ihr Umfeld selbst gestalten“, erläutert Burkhard Remmers.

Bei solchen Lösungen wird ein und derselbe Konferenztisch zum Roundtable, Stehtisch, Raumtrenner oder zur Notizwand. Klappbare oder beliebig verlängerbare Whiteboards fungieren als Interimswand und Kreativinstrument. Voll ausgestattete, faltbare Tische können ohne Aufwand aufgebaut und platzsparend verstaut werden. Dazu bringen leistungsfähige Akku-Stehleuchten Unabhängigkeit von der gegebenen Infrastruktur. Moderne Akustiksysteme und mobile Raumluftreinger schaffen die wichtigen gesundheitlichen Rahmenbedingungen.

Auch die Digitalisierung bleibt ein großes Thema in der PBS-Branche. Impulse kommen dabei aus bisher eher analogen Bereichen, etwa beim ersten App-gesteuerten Stempel. Er erlaubt die freie Gestaltung eigener Sujets. Unterwegs sorgen zahlreiche Lösungen für ein entspanntes Arbeiten und Reisen. Diese reichen von mobilen Registratur-Systemen, die zum „kleinsten vollständigen Büro der Welt“ werden, bis hin zu cleveren „Zutaten für den Kabelsalat“ oder einer Mini-Lesebrille, die dort klebt, wo man sie nicht vergisst – am Notebook oder Smartphone.

Der Trend geht ganz klar hin zu zukunftsweisenden Lösungen mit mehr Funktionalität und einer edlen Ausstattung. Dabei wird das Manager-Büro in der kommenden Saison schlicht und in dunklen Tönen eingerichtet. Reduktion ist das Stichwort. Hier vermitteln verstärkt dunkle Blau-, Grün- und Ockertöne zusammen mit natürlichen Materialien einen Style, der das Ursprüngliche, Rustikale und Handgemachte mit einem exklusiven Designanspruch verbindet. Neben griffigem Echtleder und Filz fällt Kork als attraktives, haptisches Material auf. Etuis, Taschen und Schreibtischaccessoires organisieren nicht nur Laptop, Tablet, Smartphone, Notizbuch und Unterlagen. Deren handwerkliche Aspekte verleihen dem Stil eine gewisse Bodenhaftung in einem hoch digitalisierten Milieu.

The Stationery Trends: Geometrische Designs und eleganter Schimmer

In diesem Jahr kann der Handel auf verschiedene Trends zurückgreifen: Schlichte Eleganz und opulenter Schick sind kein Gegensatz. Ob edle dunkle Töne in Blau und Grün kombiniert mit schimmerndem Gold oder helle Naturnuancen mit silbernen Highlights – beide Strömungen unterstreichen den urbanen Schick und geben dem Büro eine edle Note. Kombiniert werden diese Farbtrends mit nachhaltigen Produkten, natürlichen Materialien, Reduktion und einem Hauch von Exklusivität.

Für das moderne Büro oder den Home-Office-Arbeitsplatz zeigt die Paperworld Ordner aus Kork sowie Kalender aus handgeschöpften Papieren, die in ihrer Herstellung wenig Wasser benötigen.

Das Thema Nachhaltigkeit rückt weiter in den Fokus. Hier überraschen insbesondere die Papierhersteller mit teils unerwarteten Rohstoffalternativen. Unter den Innovationen fanden sich auf der Paperworld u.a. Papiere aus Stein, aus Apfelresten oder aus den Fasern der Kakaobohnenhülle. Dass die Kunden diesbezüglich hohe Ansprüche stellen, weiß Katrin-Rössler-Ehlers. Sie verantwortet bei Rössler u.a. die Produktentwicklung und erhielt mit ihrer Kakao-Papierlinie den Nachhaltigkeitspreis des Verbands der PBS-Markenindustrie. „Die Themen Nachhaltigkeit, Herkunft und Verantwortung sowie die Geschichte hinter den Produkten werden immer wichtiger. Traditionell verstehen wir Nachhaltigkeit als ein ganzheitliches Konzept, das von der verantwortungsvollen Rohstoffgewinnung bis hin zu guten Arbeitsbedingungen reicht. Wir kennen jeden unserer Mitarbeiter und haben die komplette Qualitätssicherung selbst in der Hand. Das schafft Vertrauen.“

Kombiniert werden diese Produkte mit leichten Farbtönen in Beige oder auch Pastell, die dem Office einen luftigen und gleichzeitig modernen Touch verleihen. Der Sommer mit seinen hellen Farben zieht ins Büro ein, dabei bleiben geometrische Motive, diesmal stark an Art Deco-Elemente angelehnt, weiterhin im Trend. Auf der Paperworld zierte dieser Stil Notizbücher, Ordner und Accessoires. „Der deutliche Trend zu zarten Pastellen und relaxten Noncolours reflektiert das Bedürfnis nach Stille und Natürlichkeit. Die sehr feinsinnigen Farben und Materialen wirken beruhigend. Sie erzeugen den gewissen Wohlfühlfaktor als Kontrapunkt zur Schnelligkeit und Reizüberflutung in unserer urbanisierten Welt“, sagt Katrin Rössler-Ehlers, Produktentwicklung & Marketing bei Rössler GmbH & Co. KG.

Im Home-Office und im privaten Bereich erzeugen vor allem helle Töne ein entspanntes Wohlfühlambiente. Auch hier transportieren die durchdachten Materialien einen naturnahen, ursprünglichen Look. Richtungsweisend dafür sind etwa Baumwoll- und Leinenoptiken auf Geschenk- und Briefpapieren oder Notizbüchern.

Über alle Styles und Produktfelder hinweg legt sich ein edler, metallischer Glanz von Roségold, Bronze und dunklem Gold, der perfekt mit den aktuellen, sehr grafischen Mustern harmoniert. Der Mix von Metallic mit frischem Mint und Rosa erinnert an die 20er Jahre. Überall dazwischen schimmern irisierende Oberflächen in fein abgestimmten Regenbogenfarben und Silbertönen. Eine besonders starke Wirkung erzielen die verschiedenen Muster und Designs, wenn sie etwa bei Notizbüchern im Farbschnitt oder in kompletten Schreibsets fortgeführt werden.

 

Hinweis für Journalisten:
Weitere Statements und aktuelle Bilder finden Sie unter paperworld.messefrankfurt.com

Presseinformationen & Bildmaterial:
paperworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:
www.facebook.com/paperworld

 

Paperworld – The visionary office and the stationery trends
Nächste Veranstaltung: 25. bis 28. Januar 2020 in Frankfurt am Main
Jedes Jahr präsentiert die internationale Leitmesse in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwarenbranche. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). 1.668 Aussteller aus 64 Ländern präsentierten ihre Produkte 33.010 Fachbesuchern aus 143 Ländern. Die Paperworld ist das Highlight des Jahres für die Branche und eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Event- und Kongressprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung für Einzelhändler, Architekten, Planer und Facility Manager, die sich für die neuesten Bürotrends und Einrichtungskonzepte interessieren.
paperworld.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2018

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen