Überspringen
Alle Pressemeldungen

Talking Tables bei „Mr. Books & Mrs. Paper”

14.11.2018

„Mr. Books & Mrs. Paper“ greift zur Paperworld 2019 wichtige Aspekte für den (Buch)Handel auf. Die Kombination aus Nonbooks und Büchern steht ebenso im Mittelpunkt, wie die Präsentation im Verkaufsraum – mit dem neuartigen Konzept Talking Tables gelingt eine einmalige Inszenierung, die Shopping zum Erlebnis macht.

„Im Buchhandel können originelle Zusammenstellungen aus Büchern und passenden Zusatzprodukten die Aufmerksamkeit und den Umsatz steigern. Vor allem Außergewöhnliches kommt an: Hier sind besondere Produkte gefragt. Kombiniert mit einer neuartigen Inszenierung wird der Einkauf zum einmaligen Erlebnis.“

Michael Reichhold, Leiter Paperworld

Kundenansprüche wandeln sich rasant und Online-Bestellungen nehmen zu. Wie gelingt es, den Kunden für den Einkauf im Ladengeschäft oder in der Buchhandlung zu begeistern? Was Kunden beim Shopping vor Ort zunehmend erwarten, sind individuelle, überraschende Angebote und Inspiration. Die Sonderschau „Mr. Books & Mrs. Paper“ in der Halle 3.1 C80 zeigt eine Vielfalt einfallsreicher Kombinationsmöglichkeiten von Büchern mit Nonbook-Artikeln, die für den Handel leicht auf das eigene Sortiment übertragbar sind. Die dafür verwendeten Tischbühnen werden erstmals auf der Paperworld 2019 präsentiert und sollen später auch für den Handel erhältlich sein. „Im Buchhandel können originelle Zusammenstellungen aus Büchern und passenden Zusatzprodukten die Aufmerksamkeit und den Umsatz steigern. Vor allem Außergewöhnliches kommt an: Hier sind besondere Produkte gefragt. Kombiniert mit einer neuartigen Inszenierung wird der Einkauf zum einmaligen Erlebnis“, sagt Michael Reichhold, Leiter Paperworld.

Präsentationstisch auf der Sonderschau „Mr. Books & Mrs. Paper“

Immer neue Inszenierungen im Buchhandel

Das neue Konzept Talking Tables – Tischtheater bei „Mr. Books & Mrs. Paper“ ermöglicht dem Kunden besondere Shopping-Erlebnisse. Im Auftrag der Messe Frankfurt hat die Kuratorin Angelika Niestrath in Zusammenarbeit mit Fluhr Displays eine universell einsetzbare Präsentationslösung entwickelt, mit der sich einfache Tische leicht und schnell in variable Bühnen für die Wareninszenierung verwandeln lassen. „Die Tischbühne ist eine filigrane, aber dennoch stabile Konstruktion, die sich in elegantem Bogen über den Tisch spannt. Das ergibt einerseits einen interessanten Rahmen für die Inszenierung, andererseits die Möglichkeit, Produkte oder Dekoration von oben herab schweben oder hängen zu lassen. So können immer wieder neue Warenbilder geschaffen und Geschichten erzählt werden“, erklärt Angelika Niestrath.

Faszinierende Geschichten und einmalige Inszenierungen

Auf rund 20 Tischen werden spannende und unterhaltsame kleine Stories mit Büchern und Produkten der Paperworld inszeniert. Mal steht ein neues Kartenkonzept im Mittelpunkt, mal das Trendthema Natur, dann wieder die Mondlandung vor 50 Jahren. Ein Thema, das nicht nur für den Buchhandel interessant ist, ist eine ansprechende Geschenkverpackung. Eines von drei großen Schaufenstern zeigt, wie Bücher zu verpackten Kunstwerken werden und präsentiert hochwertige Papiere. So bekommen Händler bei „Mr. Books & Mrs. Paper“ nicht nur Hinweise auf Neuheiten der Messe, sondern auch originelle Inszenierungsideen und praktische Tipps für das kommende Jahr. Papeterie, Schreibwaren und Geschenke werden unterschiedlich kombiniert und zeigen einmal mehr, wie gut sich Schreiben, Schenken, Verpacken und Lesen ergänzen. „Wer seinen Laden so einrichtet, dass sich buchstäblich auf offener Bühne experimentieren lässt, hat es leicht, seine Kunden mit immer neuen Überraschungen zu begeistern. Herkömmliche Präsentationskonzepte setzen der Wareninszenierung enge Grenzen – Stapeltische erzählen keine interessanten Geschichten und behindern den schnellen Wechsel, den wir heute brauchen“, sagt Niestrath.

Führungen mit Tipps für Händler

Die Kuratorin Angelika Niestrath  führt durch „Mr. Books & Mrs. Paper“ auf der Paperworld

Die Kuratorin Angelika Niestrath  führt an den ersten drei Tagen der Paperworld zweimal täglich jeweils um 11:30 und 14:00 Uhr durch „Mr. Books & Mrs. Paper“ in der Halle 3.1 C80. Am letzten Tag findet die Führung vormittags um 11.30 Uhr statt. Darüber hinaus erhalten Besucher einen Leitfaden zu allen Ausstellern, deren Produkte in der Sonderschau gezeigt werden. Und mit ein bisschen Glück können die Fachbesucher Waren- und Dekorationspakete für ihr Ladengeschäft gewinnen. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, findet eine Gewinnbox im Areal in Halle 3.1 C80.

Paperworld – The visionary office and the stationery trends
Nächste Veranstaltung: 26. bis 29. Januar 2019 in Frankfurt am Main
Jedes Jahr präsentiert die internationale Leitmesse in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwarenbranche. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). 1.640 Aussteller aus 66 Ländern präsentierten ihre Produkte 33.787 Fachbesuchern (11.072 aus Deutschland und 22.715 aus dem Ausland). Die Paperworld ist das Highlight des Jahres für die Branche und eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Event- und Kongressprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung nicht nur für Einzelhändler, sondern auch für Architekten, Planer und Facility Manager, die sich für die neuesten Bürotrends und Einrichtungskonzepte interessieren.
paperworld.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.400 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 669 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen:
www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen