Überspringen
Alle Pressemeldungen

Verleihung des Card Awards auf der Paperworld 2018: Jana Laux als kreativste Kartenkünstlerin ausgezeichnet

30.01.2018

Am letzten Messetag der Paperworld (27.-30.1.2018) wurde es noch einmal spannend. Drei junge Kreative konnten mit ihren Grußkartenideen überzeugen: Jana Laux (Platz 1), Denise Hartwig (Platz 2) und Franc Minh-Tai Nguyen (Platz 3).

Mehr als 1.120 Fachbesucher gaben ihre Stimmkarten im Ausstellungsareal des Kompetenzzentrums Grußkarte in der Halle 5.1 während der Paperworld ab. Bei der 15. Ausgabe des von der Paperworld und der Arbeitsgemeinschaft der Hersteller und Verleger von Grußkarten (AVG) veranstalteten Designwettbewerbs für Gruß- und Glückwunschkarten gab es rund 400 Einsendungen. Davon wurden zehn Motive vorab von der Jury ausgewählt, die im Café Card Areal zu sehen waren. Bei den Kartenmotiven drehte sich wieder alles um Freundschaft und Liebe, aber auch Umzug und Abschied wurden thematisiert. An den vier Messetagen haben die Besucher fleißig ihre Stimmen abgegeben und die Initiatoren freuten sich, den glücklichen Gewinnern ihre Preise im Wert von 1500, 1000 und 500 Euro zu überreichen.

Mit individueller Teelicht-Karte auf den ersten Platz

Jana Laux aus dem schweizerischen Wettingen hat für den Grußkartenwettbewerb eine Karte für jeden Anlass kreiert. „Es war mir wichtig eine Karte zu gestalten, die nicht nur eine Botschaft vermittelt, sondern auch als Dekorationsgegenstand im Alltag Freude bereitet“, sagt Jana Laux. Die Beziehung zum Kartenempfänger kann durch ein entsprechendes Foto visualisiert werden – dieser Aspekt verleiht der Karte eine persönliche Note. Die Studentin für Wissenschaftliche Illustration an der Züricher Hochschule der Künste konnte 198 Stimmen sammeln und belegt mit ihrer kreativen und individualisierbaren Faltkarte den ersten Platz des Designwettbewerbs für Gruß- und Glückwunschkarten.

Kreatives Walmotiv fliegt auf Platz zwei

Denise Hartwig aus Bielefeld verleiht mit ihrer Grußkarte sogar den dicken Meeressäugern Flügel. Ihr Motto „Träumen wird ja wohl erlaubt sein“ macht die Karte zu einem heiteren Gruß für alle Lebenslagen. Die Grafik-Designerin lädt außerdem zum kreativen Basteln ein, denn die Klappkarte beinhaltet luftiges Seidenpapier, das zu Schmetterlingen gefaltet werden kann. Diese kreative Idee bescherte ihr 155 Stimmen und den zweiten Platz beim Wettbewerb. „Meine Idee ist es, dass die gebastelten Schmetterlinge noch lange als Erinnerungsstücke erhalten bleiben“, sagt Denise Hartwig.   

Platz drei für die kleinen Dinge der Welt

Franc Minh-Tai Nguyen fordert mit seiner Grußkarte dazu auf, gemeinsam kleine Wunder zu erleben. „Meine Welt ist deine Welt“ lautet der Slogan auf der Karte des Studenten für Visuelle Kommunikation. Seine Faltkarte mit aha-Effekt konnte 128 Stimmen auf sich vereinen. „Meine Grußkarte ist als eine Unternehmungskarte mit kleinen Überraschungen zu verstehen, die dem Adressierten ein Lächeln ins Gesicht zaubert und dazu anregt, gemeinsam Unternehmungen mit Freunden und der Familie in die Tat umzusetzen“, sagt der Student aus Friedberg.  

Rekordbeteiligung und höchste Qualität

„Wir freuen uns über die abwechslungsreichen Einreichungen. Die Gewinner können stolz auf ihre Arbeiten sein, denn unter den Fachbesuchern, die hier abgestimmt haben, ist ein großer Anteil an Grußkartenexperten dabei. Die Bewertung stammt also von denjenigen, die das Produkt besonders gut kennen“, sagt Werner Lippels, erster Vorsitzender der AVG.

Michael Reichhold ergänzt: „Die Präsentation der zehn nominierten Karten im Café Card der Halle 5.1 kam bei den Besuchern sehr gut an. Insgesamt hatten wir in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung mit über 1.120 Einreichungen. Den drei Gewinnern gratuliere ich ganz herzlich zu ihrer beeindruckenden Leistung. Sie sind mit ihren kreativen Ideen und deren künstlerisch-handwerklichen Umsetzung genau auf dem richtigen Weg.“

Das Kompetenzzentrum Grußkarte der Paperworld wurde sehr gut angenommen. Die Ausstellungsfläche der AVG, das Café Card und die Ausstellung zum Card Award haben das Sonderareal zu einem der Anziehungspunkte der Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren gemacht.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 661* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. * vorläufige Kennzahlen 2017
Weitere Informationen:
www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de    |  www.festhalle.de