Überspringen
Alle Pressemeldungen

Paperworld 2018: Finalisten des Designwettbewerbs für Gruß- und Glückwunschkarten stehen fest

28.11.2017

Die Jury hat aus rund 400 Einreichungen die zehn schönsten Glückwunschkarten gewählt.

Die Jury des Wettbewerbs für Gruß- und Glückwunschkarten
Die Jury des Wettbewerbs für Gruß- und Glückwunschkarten traf sich, um die zehn Finalisten zu wählen. Foto: Messe Frankfurt

Bei der Jurysitzung zum Designwettbewerb für Gruß- und Glückwunschkarten wurde in diesem Jahr gleich doppelt gefeiert: Einerseits ist es die 15. Ausgabe des Wettbewerbs, der von der Paperworld und der Arbeitsgemeinschaft der Hersteller und Verleger von Grußkarten (AVG) veranstaltet wird. Andererseits freuten sich die Jurymitglieder über die rund 400 Einreichungen moderner Kartendesigns.  

Die Jury – zusammengesetzt aus Vertretern aus Industrie, Handel, Design, Branchenmedien, Verbänden, Agenturen und Hochschulen – hatte also viel zu tun bei der Endauswahl der schönsten Glückwunschkarten: Bei der diesjährigen Jurysitzung drehte sich bei den Kartenmotiven alles um die Freundschaft. Generell stark vertreten waren Themen rund um Partnerschaft und neue Lebenssituationen.

Unter dem Motto „Zeig’s uns“ wurden Kreative, Nachwuchstalente und Designstudenten aufgerufen, ihre Grußkartenentwürfe einzureichen. Die Voraussetzung für die Teilnahme war, dass die haptische Karte als Medium beibehalten wird. Die Bewertungskriterien lagen auf der handwerklichen Fertigkeit, der Originalität der Idee sowie der Qualität der Präsentation. Nach reiflicher Prüfung hat die unabhängige Jury aus den vielfältigen Einsendungen zehn herausragende Entwürfe für die Endauswahl ermittelt.

Auf der Paperworld werden diese zehn nominierten Gruß- und Glückwunschkarten vom 27. bis 30. Januar 2018 im Kompetenzzentrum Grußkarte in der Halle 5.1. Stand C81 ausgestellt. Dort haben die Fachbesucher die Möglichkeit, aktiv mitzuentscheiden, welches Kartenmotiv ihnen am besten gefällt und dann auf das Siegertreppchen kommt. Die Sieger erhalten Geldpreise und alle Finalisten werden zur Paperworld eingeladen, um dort erste Kontakte zur Grußkartenbranche knüpfen zu können. Die rund 50 Grußkartenhersteller, die ihr Sortiment in der Halle 5.1 zeigen, bieten den Teilnehmern und Besuchern den umfassendsten Überblick über das derzeitige Kartenangebot in Deutschland und Europa. Somit werden junge Nachwuchsdesigner einerseits in die Branche eingeführt und vermitteln andererseits den Ausstellern und Besuchern frische Impulse und Anregungen zu angesagten Motiven für ihr Sortiment.

Die Preisverleihung findet am Dienstag, 30. Januar 2018, um 14 Uhr statt.

Weitere Informationen zur Paperworld unter: paperworld.messefrankfurt.com

Paperworld – The visionary office and the stationery trends
Nächster Termin: 27. bis 30. Januar 2018
Die Paperworld ist die weltweit wichtigste Informations- und Kommunikationsplattform für die nationale und internationale Papier-, Bürobedarf- und Schreibwarenbranche. Jährlich zeigt die Fachmesse in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der PBS-Industrie. Sie ist gegliedert in die beiden Bereiche Office und Stationery: Office steht für den gewerblichen Bürobedarf, Stationery zeigt Produkte rund um den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf. Mit ihrer Produktbreite und -tiefe deckt die Paperworld alle PBS-Segmente ab und liefert innovative Businessideen für den Groß-, Einzel- und Fachhandel, Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie für gewerbliche Endverbraucher. Mit rund 33.600 Einkäufern und Fachbesuchern aus 143 Ländern und 1.520 Ausstellern aus rund 60 Ländern, ist die Paperworld die internationalste Messe ihrer Branche. Zusätzlich bietet ihr Event- und Kongressprogramm abwechslungsreiche Inspirationen und Branchen-Knowhow sowohl für Besucher aus dem PBS-Bereich als auch für Architekten, Planer und Facility Manager, die sich für Bürotrends und -raumkonzepte interessieren.
paperworld.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.300 Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von annähernd 647 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen:
www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Hintergrundinformationen A.V.G.
Die Arbeitsgemeinschaft der Hersteller und Verleger von Glückwunschkarten (A.V.G.) ist eine freiwillige Arbeitsgemeinschaft. Sie wurde 1972 in München in der Rechtsform eines nicht eingetragenen Vereins gegründet. Die A.V.G. vertreibt selbst keine Ware, sondern übernimmt für die Mitgliedsfirmen Aufgaben, welche diese allein gar nicht oder nur schwierig lösen können. Dazu gehören u. a. Marktforschung, Werbung, die Vertretung der Branche bei Behörden und Messegesellschaften, sowie die Förderung der Glückwunschkarte in jeder Weise.
Weitere Informationen: www.avgcard.de