Überspringen
Alle Pressemeldungen

Fachgeschäft „Papier + Form“ gewinnt Schaufensterdeko der Paperworld

09.05.2018

Eine professionelle Schaufensterdekoration vom Stilbüro bora.herke.palmisano ist der Hauptgewinn der Paperworld Trendschau 2018. In diesem Jahr geht dieser an das Fachgeschäft „Papier + Form“ nach Heidelberg.

Christine Steck, Inhaberin des Fachgeschäfts „Papier + Form“ in Heidelberg, nutzt die Paperworld jedes Jahr, um neue Trends und Inspirationen für ihr Ladengeschäft zu sehen und zu ordern. In diesem Jahr gewann sie außerdem eine einmalige Schaufensterdekoration vom Stilbüro bora.herke.palmisano, die jedes Jahr die Paperworld Trends umsetzen. Im Sommer wird ihr Schaufenster nach einem der drei aktuellen Paperworld Trends umgestaltet.

Michael Reichhold, Leiter Paperworld, und Claudia Herke, Designerin vom Stilbüro bora.herke.palmisano, gratulieren Christine Steck, Inhaberin des Fachgeschäfts  Papier + Form (Mitte)  zu ihrem Gewinn der Schaufenstergestaltung. Foto: Messe Frankfurt
Michael Reichhold, Leiter Paperworld, und Claudia Herke, Designerin vom Stilbüro bora.herke.palmisano, gratulieren Christine Steck, Inhaberin des Fachgeschäfts Papier + Form (Mitte) zu ihrem Gewinn der Schaufenstergestaltung. Foto: Messe Frankfurt

Meine erste Anlaufstelle auf der Paperworld ist jedes Jahr die Trendschau. Dort sehe ich so viel Neues und erhalte gleichzeitig Infos, welcher Aussteller welche Produkte anbietet. Es ist eine einzigartige Inspirationsquelle und ich freue mich sehr, dass jetzt die aktuellen Paperworld Trends auch in mein Fachgeschäft einziehen und zum Blickfang in meinem Schaufenster werden.

„Meine erste Anlaufstelle auf der Paperworld ist jedes Jahr die Trendschau. Dort sehe ich so viel Neues und erhalte gleichzeitig Infos, welcher Aussteller welche Produkte anbietet. Es ist eine einzigartige Inspirationsquelle und ich freue mich sehr, dass jetzt die aktuellen Paperworld Trends auch in mein Fachgeschäft einziehen und zum Blickfang in meinem Schaufenster werden“, sagt Christine Steck.

Michael Reichhold, Leiter der Paperworld und Claudia Herke vom Stilbüro bora.herke.palmisano beglückwünschten die Ladenbesitzerin in Heidelberg zu ihrem Gewinn. Bei der Preisübergabe fiel Michael Reichhold als erstes die ansprechende Produktpräsentation im Geschäft auf: „Mir ist sofort ins Auge gefallen, dass Christine Steck viele Produkte aus der Paperworld Trendschau in ihrem Sortiment hat. Auch die farbliche Kombination der Produkte hat mich sofort angesprochen. Es ist sowohl eine schöne Gliederung als auch ein Blickfang. Auch die thematisch gestalteten Tische sind durchdacht und zeigen aktuelle Produkttrends – das gefällt mir sehr gut.“ Besonders für den Facheinzelhandel ist die Produktpräsentation im Laden und im Schaufenster sehr wichtig, denn es dient als Aushängeschild und der Händler kann sich mit einer aufmerksamsstarken Gestaltung von anderen Geschäften absetzen und eigene Akzente setzen. „So halten die Händler Stammkunden und machen neue Kunden auf sich aufmerksam. Die Paperworld ist eine inspirierende Trendplattform, auf der die Händler nicht nur Produktneuheiten sondern auch Präsentationsideen für ihr Ladengeschäft sehen“, sagt Michael Reichhold.

Christine Steck betreibt ihr Ladengeschäft „Papier + Form“ bereits seit 15 Jahren in der Altstadt von Heidelberg. Sie hat sowohl bekannte PBS-und Schreibwaren-Marken, als auch darauf abgestimmte Dekoartikel und Trendprodukte im Sortiment. „Meine Mitarbeiterinnen und ich lieben es, das Geschäft immer wieder mit neuen Produkten zu erweitern und diese mit unserem bekannten Sortiment thematisch oder farblich zusammen zu stellen. So bieten wir auch unseren Stammkunden immer wieder pfiffige Ideen und sie wissen, dass sie bei uns regelmäßig Neuheiten finden“, sagt Christine Steck.

Die Gewinnübergabe nutzte Trendexpertin Claudia Herke, um ein genaues Bild von den Gegebenheiten vor Ort zu gewinnen. Um das Schaufenster nach einem der drei Trends aus der Paperworld Trendschau in Szene zu setzen, begutachtete sie die Architektur, Lichtverhältnisse, Einrichtung und das Sortiment. Die Entscheidung, welcher Trend gestaltet werden soll, fällt dann bei der Nacharbeit. Somit bleibt die Spannung noch etwas erhalten, wie das Schaufenster von „Papier + Form“ ab Sommer aussehen wird.

Weitere Informationen und die PBS-Trends der Paperworld finden Sie unter paperworld.messefrankfurt.com

Die nächste Paperworld findet vom 26. Bis 29. Januar 2019 statt.

Paperworld – The visionary office and the stationery trends
Nächste Veranstaltung: 26. bis 29. Januar 2019 in Frankfurt am Main
Jedes Jahr präsentiert die internationale Leitmesse in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwarenbranche. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). 1.640 Aussteller aus 66 Ländern präsentierten ihre Produkte 33.787 Fachbesuchern (11.072 aus Deutschland und 22.715 aus dem Ausland). Die Paperworld ist das Highlight des Jahres für die Branche und eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Event- und Kongressprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung nicht nur für Einzelhändler, sondern auch für Architekten, Planer und Facility Manager, die sich für die neuesten Bürotrends und Einrichtungskonzepte interessieren.
paperworld.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 661* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. * vorläufige Kennzahlen 2017
Weitere Informationen:
www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen