Überspringen
Alle Pressemeldungen

BMWi-Förderaleal der Paperworld verhilft jungen Unternehmen zu internationaler Aufmerksamkeit

02.08.2018

Junge Start-Ups erhalten auf der Paperworld 2019 durch das BMWi-Förderareal eine besondere Bühne. Sie haben vom 26. bis 29. Januar 2019 die Möglichkeit, internationale Business-Kontakte zu knüpfen und ihre Produkte einem breiten Publikum vorzustellen. Dabei profitieren die Unternehmen von besonderen Konditionen.

In Frankfurt am Main sind Hersteller sowohl aus dem Office-Sektor mit gewerblichem Bürobedarf, als auch aus dem Stationery-Bereich mit PBS-Lifestyleprodukten für den privaten Gebrauch vertreten. Das Förderareal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist in der Halle 3.1, im Bereich des hochwertigen Stationery-Sortiments angesiedelt. Die BMWi-Teilnehmer können sich somit in einem internationalen und breit aufgestellten PBS-Umfeld den Fachbesuchern präsentieren.

junge Unternehmen präsentiere Ihre Neuheiten auf dem BMWi-Förderareal der Paperworld
Das BMWi-Areal auf der Paperworld überzeugt mit Produktneuheiten junger Unternehmen und ansprechender Gestaltung. Foto: Messe Frankfurt

Bis zum 19. Oktober 2018 können sich junge Unternehmen aus Industrie, Handwerk oder dem Dienstleistungsbereich bewerben, die sich durch die Neuentwicklung oder die nachweisliche Verbesserung von Produkten, Verfahren und Dienstleistungen auszeichnen. Außerdem sollten die Unternehmen zum Zeitpunkt der Veranstaltung jünger als zehn Jahre sein, weniger als 50 Mitarbeitern haben und der Jahresumsatz höchstens zehn Millionen Euro betragen.

Das Förderareal ist für junge Unternehmen ein Sprungbrett in die internationale PBS-Branche und wird von der Messe Frankfurt zu günstigen Bedingungen angeboten. Die bereit gestellten Stände sind hell und offen gestaltet und vermitteln eine Marktplatz-Atmosphäre. Um Unternehmen auch über die Paperworld hinaus zu unterstützen, bietet die Messe Frankfurt ein Medienpaket (mit Katalogeintrag und Ausstellersuche) für die digitale Präsenz der Austeller an. „Uns als Messeveranstalter ist es wichtig, junge innovative Unternehmen zu fördern, weil uns die Branche am Herzen liegt. Wir haben in den letzten Jahren gesehen, dass sich viele teilnehmende Firmen im Markt etabliert haben – so soll es in Zukunft weiter gehen. Gleichzeitig liefert das BMWi-Areal dem Handel neue Produktideen und Businesskontakte“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Paperworld.

Zur vergangenen Paperworld waren 19 Unternehmen im BMWi-Areal mit Produkten von Gruß- und Glückwunschkarten, über Notizbücher und Blöcke, bis hin zu Lederwaren und Geschenkartikeln mit dabei. Darunter auch die Firma Redfries aus Regensburg, die ihr breites Sortiment an Grußkarten und Geschenkpapieren vorgestellt hat. Inhaberin Daniela Rosenhammer berichtet über ihren Messeauftritt: „Wir haben bisher zweimal auf der Paperworld ausgestellt und waren als Newcomer über das Angebot des BMWi-Förderareals sehr dankbar. Die Organisation war hervorragend, freundlich und absolut hilfsbereit. Durch die Messeteilnahme sind wir für viele Händler sichtbar geworden, konnten zahlreiche interessante, auch internationale Kontakte knüpfen und so unsere Marke Redfries stärken. Die Paperworld zählt mittlerweile zu einer der wichtigsten Messen für uns.“

Das Förderareal geht auf die Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zurück, das jungen Unternehmen die Teilnahme an internationalen Messen in Deutschland zu günstigen Bedingungen ermöglicht. Wer die bereitgestellten geförderten Messeflächen tatsächlich belegen kann, prüft das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in einem Antragsverfahren.

Kontakt bei Fragen und für weitere Informationen:
Juliane Rück
Tel.: 069 75 75-63 56
Juliane.Rueck@messefrankfurt.com

Weitere Informationen und alle Anträge zum BMWi-Förderareal gibt es unter: paperworld.messefrankfurt.com/bmwi-foerderareal

Paperworld – The visionary office and the stationery trends
Nächste Veranstaltung: 26. bis 29. Januar 2019 in Frankfurt am Main
Jedes Jahr präsentiert die internationale Leitmesse in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwarenbranche. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). 1.640 Aussteller aus 66 Ländern präsentierten ihre Produkte 33.787 Fachbesuchern (11.072 aus Deutschland und 22.715 aus dem Ausland). Die Paperworld ist das Highlight des Jahres für die Branche und eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Event- und Kongressprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung nicht nur für Einzelhändler, sondern auch für Architekten, Planer und Facility Manager, die sich für die neuesten Bürotrends und Einrichtungskonzepte interessieren.
paperworld.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.400 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 669 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen:
www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen