Überspringen
Alle Pressemeldungen

Marktorientiert und innovativ: Paperworld zeigt aktuelle Trends der PBS-Branche

21.08.2019

Rund 1.500 Aussteller aus 60 Ländern haben sich bereits zur Paperworld in Frankfurt am Main angemeldet. Diese zeigen ein breites Produktspektrum in den Bereichen Office und Stationery. Auf der PBS-Fachmesse tauchen die Besucher vom 25. bis 28. Januar 2020 in die Zukunft des modernen Büros ein und erleben außerdem die Neuheiten im privaten Papier- und Schreibwarenbedarf.

Die internationale Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren, entwickelt sich weiter, greift Strömungen des Marktes auf und zeigt so den Fachbesuchern neue Aspekte der PBS-Branche. Das Frankfurter Messegelände verwandelt sich an vier Tagen zur Trend- und Businessplattform, die für den Handel und die Industrie einen erfolgreichen Start in die Saison 2020 garantiert.

Bürobedarf auf der Paperworld
Die neuesten Büro-Trends finden die Fachbesucher im Bereich „the visionary office“. Foto: Messe Frankfurt

„Das besondere an der Paperworld ist die einzigartige Mischung aus bekannten Produzenten und neuen Marktteilnehmern, die sich und ihre Produkte teilweise zum ersten Mal auf einer internationalen Fachmesse präsentieren. Zusätzlich überzeugt die Paperworld mit einem Internationalitätsgrad von rund 80 Prozent auf Ausstellerseite. Diese Kombination garantiert erfolgreiche internationale Geschäfte mit vielen Produktneuheiten für das eigene Sortiment – das gibt es nur in Frankfurt“, sagt Michael Reichhold, Leiter Paperworld.

Die Paperworld baut ihre Position als Pionier der PBS-Branche weiter aus und zeigt ein einmaliges Produktspektrum sowohl im Bereich „the visionary office“ als auch bei „the stationery trends“ – damit ist sie die einzige PBS-Fachmesse, die beide Bereiche gleichermaßen abdeckt. Diese Parallelität eröffnet neue Blickwinkel, die ausschlaggebend für frische Ideen und spannende Zusatzsortimente sind. Gleichzeitig liefert das vielfältige Rahmenprogramm neue Impulse für den Handel – zum Beispiel mit Zusatzsortimenten, Ideen und Erlebnissen am PoS sowie den aktuellen Produkttrends für die Laden- und Schaufenstergestaltung.

The visionary office: Innovationen beim gewerblichen Bürobedarf

Von Bürogeräten und -ausstattung über Organisations- und Präsentationsmittel, Büropapiere, Schreib- und Zeichengeräte bis hin zu EDV- und Druckerzubehör sowie wiederaufbereitete Druckermaterialien werden alle Produktsegmente gezeigt, die den Arbeitsplatz von morgen zu einem visionären Büro machen. In der Halle 3.0 im Produktbereich Bürobedarf zeigen u.a. Edding, Exacompta-Clairefontaine, HAN Bürogeräte, Herma, HSM, Pelikan, Samsung, Schneider Schreibgeräte und Tesa ihre Produktpalette. Die Halle 4.0 wird sowohl von Ausstellern mit Schreib- und Zeichengeräten (Office) als auch von Herstellern für Schulbedarf (Stationery) belegt. Diese Produktzusammenstellung hat sich bewährt, da die dort präsentierten Schreib- und Zeichengeräte vorwiegend für die junge Zielgruppe ausgelegt sind und die Schultaschen, Mäppchen, Hefte, Blöcke, Mappen und Lizenzartikel perfekt ergänzen. Bei den Schreibgeräten sind u.a. mit dabei: Adel, Erich Krause, Kum, Möbius & Ruppert, Pilot und Standardgraph. Die Produktgruppe Remanexpo mit OEM- und Drucker- Verbrauchsmaterialien und deren Komponenten, Hard- und Software sowie wiederaufbereitete Druckermaterialien zieht 2020 von der Halle 5.1 in die Halle 6.1. Mit dabei sind u.a. I.R. Italiana Riprografia, Pedro Schöller Printservice, Ninestar, Static Control, Katun und Winterholt & Hering.

Deutsche und internationale Top-Einkäufer aller Vertriebsstufen, wie Groß-, Außen- und Einzelhandel, PBS-Streckenhändler, Handelsorganisationen sowie Versand- und Onlinehandel, finden auf der Paperworld die passenden Produkte.

„Büro der Zukunft“ zeigt Smart Solutions fürs Büro

In der Halle 3.0 C51 dreht sich beim Rahmenprogramm alles um das „Büro der Zukunft“ - diesmal mit dem Schwerpunktthema „Smart Solutions“. Was ist durch digitale Vernetzung bereits möglich? Wie gehen wir richtig mit diesen technischen Möglichkeiten um? Diese und weitere Fragen werden in dem Innovationsareal beantwortet, das sich an Architekten, Planer, Facility Manager und Händler mit Fokus auf Office-Produkte richtet. Smart Solutions: Das sind nicht nur digitale Produkte und Lösungen sondern bezeichnet auch das Zusammenspiel von analoger und digitaler Bürowelt. In Vorträgen werden neue Kommunikationsmittel, Büroraumkonzepte und Personallösungen vorgestellt, um smart und digital zusammen zu arbeiten. Außerdem stellen Aussteller im Areal ihre Produktneuheiten vor und es gibt Networking-Bereiche sowie Führungen im Areal und zu weiteren Ausstellern in der Halle. Kuratiert und gestaltet wird das Areal von Architekt André Schmidt vom Architekturbüro Matter in Berlin.

Papeterieartikel und Lifestyle-Produkte auf der Paperworld
Die aktuellen Stationery-Trends finden die Fachbesucher in den Hallen 3.1 und 4.0. Foto: Messe Frankfurt

The stationery trends mit Lifestyleprodukten für den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf

Im Stationery-Bereich sind die Produktgruppen Schenken, Verpacken und Feiern (mit Papeterie, Grußkarten, Kleinlederwaren, Accessoires, Servietten, Tischdekoration und Designs) in der Halle 3.1 zu finden. Die Produktzusammenstellung ermöglicht den Fachbesuchern einen Blick über den Tellerrand, damit sie ihr Sortiment erweitern können und gleichzeitig einen leichteren Zugang zu zusätzlichen Herstellern finden. In der Halle 3.1 stellen Grußkartenverlage sowie Anbieter von Geschenkartikeln wie Hallmark Cards, Perleberg und Becker & Becker Vertrieb (bekannt als Grafik Werkstatt) aus. Tischdekorationen zeigen u.a. Paper + Design sowie Artebene. Hersteller wie  Francesco Brizzolari, Saul Sadoch und Zöllner-Wiethoff präsentieren ihre Geschenkverpackungen. Außerdem sind auf dieser Hallenebene der Leuchtturm Albenverlag und Boost mit Organisationsmitteln, Kalendern und Notizbüchern präsent. Papierwaren werden u.a. bei Artoz Papier und Rössler Papier gezeigt. Caran d´Ache, Online Schreibgeräte und Kaweco H&M Gutberlet stellen ihre Schreibgeräte vor.

Die Halle 4.0 wird gegliedert in die beiden Bereiche Schreibgeräte und Schulbedarf. Ambar Passion, Creaciones Pandora, LycSac, Sportandem und St-Majewski zeigen alles für den Schulbedarf.

Das Impulsareal Lernen der Zukunft geht in die zweite Runde und befindet sich 2020 erneut in der Halle 4.0. Hier werden den Besuchern aktuelle und zukunftsweisende Lernkonzepte präsentiert. Dabei geht es vor allem um das lebenslange Lernen. Was sind neue Möglichkeiten? Wie unterstützen zum Beispiel Virtual Reality Brillen das Lernen? Und was gibt es hierzu Neues im PBS-Bereich? Im Impulsareal wird es Fachvorträge und Präsentationsflächen geben, die sowohl Leiter von Bildungs- und Seminareinrichtungen, HR-Developer, kommunale Entscheider als auch den Handel in eine Welt des Lernens eintauchen lässt, wie er sie vorher noch nicht wahrgenommen hat.

Der Handel für Schreibwaren und hochwertige Papeterie – ob PBS-Fachgeschäfte, Buchhandel, Geschenkboutiquen, Spielwarenhandel oder Warenhäuser und Verbrauchermärkte – erhalten auf der Paperworld alles für ihr Sortiment. Auch Einkäufer aus dem Lebensmittelhandel, Drogeriemärkten, SB-Warenhäuser, dem Dekorationshandel und Einrichtungshäusern finden hier ein interessantes Zusatzsortiment. In den Produktsegmenten hochwertige Schreibgeräte und Stifte, Schulbedarf, Grußkarten, Papeterie, Geschenkartikel, Verpackungen und Kleinlederwaren entdecken sie die neuesten Lifestyle-Trends.

Vielseitiges Rahmenprogramm liefert frische Ideen für den Handel

Die erste Anlaufstelle für aktuelle Neuheiten und ein besonderes Highlight der Fachmesse sind die Paperworld Trends, die 2020 in der Halle 3.1 J11 zu finden sind. In dem Areal werden drei Trendwelten für die Saison 2020/21 vorgestellt, die das moderne Arbeiten mit  angesagten Lifestyletrends in Verbindung setzen. Im Auftrag der Messe Frankfurt greifen die Designer des Stilbüros bora.herke.palmisano Strömungen aus Mode, Architektur und Kunst auf und adaptieren sie auf die PBS-Produktwelt. Es werden täglich Führungen mit Vorträgen angeboten. Das Inspirationsareal Mr. Books & Mrs. Paper (Halle 3.1 C80) richtet sich an Buchhändler und Händler, die Bücher, Papeterie und Schreibwarenprodukte (sogenannte Nonbook-Artikel) gekonnt miteinander kombinieren möchten. Die inszenierte Zusammenstellung der Produkte zu verschiedenen Themenschwerpunkten zeigt, wie der stationäre Handel seinen Point of Sale emotional in Szene setzen und mit Zusatzsortimenten Kaufanreize generieren kann. Kuratorin Angelika Niestrath berichtet in ihren täglichen Führungen über aktuelle Nonbook-Trends. Im BMWi-Areal in der Halle 3.1 J10 präsentieren sich junge Startups mit frischen Ideen und unkonventionellen Produkten unter dem Motto „Innovation made in Germany“. Für die Besucher ist das Areal eine inspirierende Informationsquelle, um neue, zukunftsweisende Produktideen aus dem PBS-Bereich kennenzulernen. Den jungen Unternehmen dient die Innovationsplattform als wertvolle Starthilfe, da es vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

International Sourcing zeigt gesamte Wertschöpfungskette in Frankfurt

Die Paperworld in Frankfurt am Main ist seit Jahren nicht nur das Drehkreuz für den nationalen und internationalen Handel mit PBS-Produkten. Hier treffen die Fachbesucher auch Produzenten der Zulieferindustrie, Weiterverarbeiter und Hersteller von Handelsmarken. Die Hallen 1.1, 1.2 und Forum 0 sind für Aussteller mit Produkten rund um Papier, Bürobedarf und Schreibwaren für Volumeneinkäufer Groß- und Außenhändler sowie Import- und Exportunternehmen aus aller Welt reserviert.

 

Hinweis für Journalisten:
Weitere Informationen zur Paperworld finden Sie unter paperworld.messefrankfurt.com

Presseinformationen & Bildmaterial:
paperworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:
www.facebook.com/paperworld  I  www.twitter.com/paperworld_fair

 

Paperworld – The visionary office. The stationery trends.
Die internationale Leitmesse präsentiert jährlich in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwarenbranche. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). 1.665 Aussteller aus 64 Ländern zeigten 2019 ihre Produkte 32.340 Fachbesuchern aus 143 Ländern. Damit ist die Paperworld das Highlight des Jahres für die Branche und eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Event- und Kongressprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung für Einzelhändler, Architekten, Planer, Facility Manager und Entscheider in Schulen sowie Leiter von Bildungs- und Seminareinrichtungen, die sich für die neuesten Bürotrends und Einrichtungskonzepte interessieren. paperworld.messefrankfurt.com

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel
Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops und Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen. www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 718 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen