Überspringen
Alle Pressemeldungen

Sustainability wird Top-Thema zur Paperworld 2021

23.07.2020

Die Paperworld findet vom 30. Januar bis zum 2. Februar 2021 erstmals mit einem übergreifenden Top-Thema statt: Sustainability. Nachhaltigkeit, umweltbewusstes Einkaufen und ökologisches Handeln sind seit Jahren wichtige Kernthemen der PBS-Branche. Sie gehören schon viele Jahre auch zur Paperworld und werden 2021 mit dem Schwerpunkt Sustainability direkt in den Fokus gerückt.

Aussteller präsentieren ihre nachhaltigen Produkte – zum Beispiel Stifte, Mäppchen und Notizbuchhüllen aus Altplastik. / Foto: Messe Frankfurt
Aussteller präsentieren ihre nachhaltigen Produkte – zum Beispiel Stifte, Mäppchen und Notizbuchhüllen aus Altplastik. / Foto: Messe Frankfurt

Dabei geht es nicht nur um die Produkte der Aussteller, sondern um ein ganzheitliches Konzept, das sich auf drei Säulen stützt:
Die größte Säule umfasst die Aussteller, die mit nachhaltigen Produkten auf der Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren in Frankfurt am Main vertreten sind. Mittlerweile setzen Hersteller aus allen PBS-Segmenten verstärkt auf nachhaltige und umweltfreundliche Produkte und deren Produktion. Um diese Produkte für den Besucher noch deutlicher sichtbar zu machen, führt die Paperworld Sustainability als Special Interest ein. Dabei handelt es sich um eine Kennzeichnung sowohl auf der Website in der Ausstellersuche, in der App als auch im Katalog, die Hersteller mit nachhaltigen Produkten klar auszeichnet.

„Auf der Website wird es möglich sein, sich unter dem Suchbegriff Sustainability alle Aussteller in diesem Bereich anzeigen zu lassen. So ist es für die Besucher noch einfacher, die jeweiligen Hersteller in den Hallen zu finden. Außerdem können sie sich vorab in der Ausstellersuche über die Produkte und das Unternehmen informieren“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Paperworld.

Rahmenprogramm beleuchtet Sustainability auf mehreren Ebenen

Die zweite Säule ist das Rahmenprogramm – dort werden Themen rund um Nachhaltigkeit auf unterschiedlichste Weise integriert.
Das „Büro der Zukunft“ steht 2021 ebenfalls unter dem Top-Thema Sustainability. Sowohl innerhalb des Areals als auch im Vortragsprogramm werden nachhaltige Produkte, ökofairer Einkauf und umweltfreundliche Lösungen für das Büro vorgestellt.

Dabei haben die Vortragstage jeweils unterschiedliche Schwerpunkte:

Am Samstag geht es im Bürotrendforum vorrangig um „Green Office: Das nachhaltige Büro“. Die Frage lautet: Was wird, was kann und was muss getan werden, um nachhaltig zu produzieren, zu beschaffen und zu nutzen? Der Thementag ist für Facility Manager, Planer und Fachhändler mit Bürobezug ausgelegt. Kooperationspartner ist der Prima Vier Nehring Verlag.  

Sonntag und Montag sind ausgerichtet auf Architekten, Planer und Interior Designer und beleuchten für sie relevante Entwicklungen rund um die Bürokonzipierung und das Entwerfen nachhaltiger Gebäude. An diesem Tag lautet das Motto: Sustainability: Nachhaltigkeit für Bürogebäude, Büroplanung und Büroeinrichtung. Kooperationspartner ist PSA Publishers / world-architects.

Am Dienstag zieht der Sustainable Office Day erstmals in das „Büro der Zukunft“. Die vielfältigen Fachvorträge rund um umweltbewussten Einkauf werden von Best Practice Beispielen der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ begleitet, die konkrete Lösungsansätze zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Büroausstattung liefern. Außerdem fällt der Startschuss zum Wettbewerb „Büro & Umwelt“ für das kommende Jahr, der unter der Schirmherrschaft der Bundesumweltministerin Svenja Schulze steht. Der Thementag richtet sich an PBS-Fachhändler, Einkäufer gewerblichen Bürobedarfs sowie den Fachhandel im Büroeinrichtungsbereich.

Als Kooperationspartner steht dem Paperworld-Team der B.A.U.M. – Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. zur Seite.   

Auch bei den „Paperworld Trends“ dreht sich alles um Nachhaltigkeit. Hier werden sowohl umweltbewusste Produkte als auch -schonende Verarbeitungsprozesse in den Fokus gerückt. Ob naturnahe Materialien, wie Filz und Holz in der Bürolandschaft, oder recycelte Produkte, wie die Weiterverarbeitung von Plastik zu Schreibgeräten – bei den Trends werden mehrere Aspekte beleuchtet. Sie alle haben gemeinsam, dass sie zukunftsweisende Entwicklungen in der Büroausstattung und wertvolle Tipps für eine ansprechende Ladengestaltung kombinieren. Für Fachhändler sind die Paperworld Trends die erste Anlaufstelle, um die Strömungen und Innovationen für die kommende Saison live zu erleben. Sie werden vom Stilbüro bora.herke.palmisano im Auftrag der Messe Frankfurt entwickelt.

Kooperationspartner unterstützen das Thema Nachhaltigkeit

Als dritte Säule kommt die Kooperation mit Verbänden und Vereinen hinzu, die sowohl Besucher als auch Aussteller über ihre Tätigkeiten und die neuesten Entwicklungen rund um Nachhaltigkeit informieren.

So präsentiert sich die Fachagentur nachwachsende Rohstoffe (FNR) mit dem „Nachwachsenden Büro“. Als Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft wirbt die FNR für eine stärkere Berücksichtigung nachhaltiger (Büro-)Produkte im öffentlichen und privaten Einkauf. An ihrem Stand erklären die Mitarbeiter den Zusammenhang zwischen Produktauswahl und Klima, denn angesichts von 18 Millionen Büroarbeitsplätzen in Deutschland sowie zahlreichen Heimarbeitsplätzen gibt es ein großes Potenzial für pflanzenbasierte innovative Produktalternativen.

Ebenfalls zur Paperworld 2021 registriert ist der Forest Stewardship Council (FSC), der bereits in den vergangenen Jahren mit einem Infostand vertreten war. FSC ist eine verlässliche Organisation für die Absicherung wichtiger Umwelt- und Sozialstandards im Wald. Heute und für zukünftige Generationen setzt sich die gemeinnützige Organisation weltweit für positive Veränderung von Märkten, Menschen und Wäldern ein. „Wir würden uns sehr freuen, wenn wir den FSC 2021 wieder auf der Paperworld begrüßen könnten. Die FSC-Mitarbeiter informierten an ihrem Stand über die Voraussetzungen zur FSC-Zertifizierung bei Papierprodukten. Außerdem haben sie Fragen zur  nachhaltigen Verpackungen beantwortet und im Infoheft Green Pages alle Paperworld-Aussteller mit FSC-Zertifizierung auflistet. Daher ist der FSC mit seiner Präsenz auf der Paperworld eine wertvolle Bereicherung für die Fachmesse“, sagt Michael Reichhold.  

„Ökologie am Arbeitsplatz ist ein Zukunftsthema, weil es nicht nur dem Schutz und Erhalt der Umwelt dient, sondern darüber hinaus auch Hand in Hand mit wirtschaftlichen Überlegungen geht. In 2021 Sustainability zum Top-Thema der Paperworld zu machen, ist ein wichtiger und wegweisender Schritt in die Zukunft. Ich freue mich, dass wir diesen Schritt gemeinsam mit unseren Ausstellern und Partnern gehen“, sagt Michael Reichhold. Bis zum Herbst werden zusätzliche Programmpunkte erarbeitet, um Sustainability in weiteren Bereichen der Paperworld zu integrieren.

Presseinformationen & Bildmaterial:

paperworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:

www.facebook.com/paperworld

Paperworld – The visionary office. The stationery trends.

Nächste Veranstaltung: 30. Januar bis 2. Februar 2021 in Frankfurt am Main

Die internationale Leitmesse präsentiert jährlich in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends rund um Papier-, Bürobedarf und Schreibwaren. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). Damit ist sie eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Rahmenprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung für Einzelhändler, Architekten, Planer, Facility Manager und Entscheider in Schulen sowie Leiter von Bildungs- und Seminareinrichtungen.

2020 begrüßte die Paperworld 1.591 Aussteller aus 69 Ländern und 30.723 Fachbesucher aus 141 Ländern.

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel

Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops und Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen. www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Annähernd 2.600 Mitarbeiter an 29 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 736 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen