Überspringen
Alle Pressemeldungen

Paperworld „Büro der Zukunft“: Intelligente Lösungen für effektive Zusammenarbeit

02.09.2019

Die Sonderpräsentation „Büro der Zukunft“ widmet sich 2020 dem Thema „Smart Solutions“. Auf der Paperworld, der international führenden Fachmesse für innovative Office-Lösungen, dreht sich in der Halle 3.0 alles um den Arbeitsplatz von morgen – die richtige Plattform also, um intelligente Lösungen für moderne Zusammenarbeit zu präsentieren.

Digitale Transformation lautet das Stichwort, wenn es um die Arbeitswelt der Zukunft geht. Es sind bereits völlig neue Formen der Büroarbeit durch Vernetzung, Interaktion und Automation entstanden, wie zum Beispiel Remote Work oder Co-Working-Spaces. Wie geht es hier in Zukunft weiter und was bedeutet das für die PBS-Produktwelt? Diese und weitere Fragen beantworten Experten im „Büro der Zukunft“.

In der Halle 3.0 Stand C51 geht es um mehr, als digitale Tools, vielmehr stehen ganzheitliche Ansätze im Fokus: „Wir präsentieren im Innovationsareal, wie traditionelle Werkzeuge mit digitalen Elementen kombiniert und Herausforderungen auf smarte Weise gelöst werden können. In Vorträgen, Produktpräsentationen und anhand von Best-Practice-Beispielen holen wir die Zukunft der Bürowelt auf die reale Bühne nach Frankfurt“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Paperworld.

Führung durch die Paperworld Sonderschau Büro der Zukunft
Büro der Zukunft: In Führungen und Fachvorträgen werden „Smart Solutions“ für den modernen Arbeitsplatz vorgestellt. Foto: Messe Frankfurt

„Smart Solutions“ für Kommunikation, Büroraum und Well-Being

Im digitalen Transformationsprozess sind Intelligente Lösungen für die  moderne Zusammenarbeit gefragt. Es geht darum, wie man die Kooperation dezentral aufgestellter Teams fördert, große Datenmengen verarbeitet werden können oder der Konferenzraum fit für die Kombination aus Präsenz- und virtuellen Meetings gemacht werden kann. Die Kommunikation innerhalb der Arbeitsteams ist eng verknüpft mit der Ausgestaltung des Büroraums. Ebenso spielen Home Office und Remote-Work eine entscheidende Rolle. Zusätzlich wird der „Well-Being-Faktor“ von Mitarbeitern hoch geschätzt. All das gilt es im modernen Büro zu verbinden, um im Zeitalter von New Work einen attraktiven Arbeitsplatz zu gewährleisten.

Besonders für Architekten, Planer, Facility Manager und Händler von Office-Produkten bietet die Sonderpräsentation praxisnahe Impulse und die Möglichkeit, sich mit Fachexperten auszutauschen.

Fachvorträge und Führungen im „Büro der Zukunft“

Das Programm am Samstag (25.1.2020) richtet sich an Facility Manager, Planer und Händler im Büroumfeld. An diesem Tag dreht sich alles um die Themen New Work und digitale Transformation. Kooperationspartner ist der Prima Vier Verlag.

Am Sonntag (26.1.2020) steht der Fachhandel im Fokus. An diesem Tag geht es um grundlegende Entwicklungen im Informations- und Einkaufsverhalten der Kunden, Multi-Channel-Lösungen und die Frage, wie man Kunden begeistert und bindet. Kooperationspartner ist der Chmielorz Verlag.

Montag (27.1.2020) und Dienstag (28.1.2020) sind speziell auf (Innen)Architekten und Facility Manager ausgerichtet. Beide Tage sind mit Fachvorträgen gefüllt und beantworten Fragen wie: Was erwartet die jüngere Generation von der Digitalisierung am Arbeitsplatz? Wie organisieren wir Zusammenarbeit und Rückzug? Wie müssen Büroräume gestaltet sein, um verschiedene Bedürfnisse zu bedienen? Kooperationspartner ist PSA Publishers / world-architects.

Zusätzlich zu den Fachvorträgen werden Guided Tours im Innovationsareal und zu ausgewählten Herstellern in der Halle 3.0 angeboten. Begleitend erscheint eine Sonderpublikation zum Thema „Smart Solutions“, die der Besucher kostenfrei im Areal erhält.

Präsentationsflächen für Markenhersteller

Neben dem abwechslungsreichen Vortragsprogramm präsentieren sich einige Aussteller mit ihren Produktneuheiten und Lösungen zu „Smart Solutions“ im Areal - darunter Byok, Legamaster, Novus-Dahle und Wilkhahn.

Dennis Kopaß, Senior Marketing Manager bei Legamaster hat die Zukunft des Büros im Blick und sagt: „Statt dem klassischen Konferenzraum werden mehrere kleinere flexible Räume nutzbar sein, darunter optisch abgetrennte Besprechungsecken und smarte Areale, die auch mal spontan für ein informelles Meeting genutzt werden können. Ausgestattet sind diese mit Flipchart oder einer raumhohen beschreibbaren Wand, dazu Stehtisch und ein paar Hocker, so entspricht der Raum seinem informellen Charakter. Parallel wird die Digitalisierung weiter voranschreiten, aber sie wird das analoge Schreiben mit dem Stift keineswegs ablösen. Vielmehr werden digitale und analoge Visualisierung nebeneinander bestehen und sich gegenseitig unterstützen. Das Produktsegment ‚Moderieren und Präsentieren‘ verzeichnet ein klares Wachstum. Ein Grund ist sicher der enorme Zuwachs an Büroflächen in Deutschland. Whiteboards und Schreibflächen werden markant nachgefragt und sind mehr als nur ein Trendthema. Eine spannende und durchdachte Lösung, mit der sich klassische und digitale Präsentation miteinander verbinden lassen, zeigen wir auf der kommenden Paperworld.“

Das Areal „Büro der Zukunft“ wird vom renommierten Architekten André Schmidt vom Architekturbüro Matter in Berlin konzipiert und kombiniert Vortrags-, Ausstellungs- und Meetingzonen.

Anmeldung für Aussteller

Aussteller, die sich im „Büro der Zukunft“ mit ihrem Produkt präsentieren möchten, können einen Komplettstand mit bereits vorhandener Ausstattung buchen. Informationen hierzu gibt es bei Christiane Walter, christiane.walter@messefrankfurt.com, Tel. 069-7575-6819 und Andrea Müller, andrea.mueller@messefrankfurt.com, Tel. 069-7575-6089.

 

Hinweis für Journalisten:
Nähere Informationen finden Sie unter paperworld.messefrankfurt.com

Presseinformationen & Bildmaterial:
paperworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:
www.facebook.com/paperworld

Paperworld – The visionary office. The stationery trends.
Die internationale Leitmesse präsentiert jährlich in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwarenbranche. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). 1.665 Aussteller aus 64 Ländern zeigten 2019 ihre Produkte 32.340 Fachbesuchern aus 143 Ländern. Damit ist die Paperworld das Highlight des Jahres für die Branche und eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Event- und Kongressprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung für Einzelhändler, Architekten, Planer, Facility Manager und Entscheider in Schulen sowie Leiter von Bildungs- und Seminareinrichtungen, die sich für die neuesten Bürotrends und Einrichtungskonzepte interessieren. paperworld.messefrankfurt.com

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel
Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops und Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen. www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 718 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen