Überspringen
Alle Pressemeldungen

Paperworld 2022 bringt Live-Erlebnis und persönliche Business-Kontakte zurück

12.10.2021

Es geht wieder los: Auf der Paperworld erleben die Besucher vom 29. Januar bis 1. Februar 2022 die Produkte für ein modernes Büro und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf live vor Ort. Die PBS-Branche trifft sich wieder in Frankfurt am Main zu persönlichen Business-Gesprächen und realen Produkterlebnissen. Dabei spielen die aktuellen Trends des Marktes sowie neue Aspekte eine wichtige Rolle.

Das Frankfurter Messegelände verwandelt sich nun wieder an vier Tagen zur Trend- und Businessplattform, die für den Handel und die Industrie einen erfolgreichen Start in die Saison 2022 garantiert.

„Wir freuen uns, dass wir nach einem Jahr Pause wieder eine Paperworld vor Ort in Frankfurt am Main durchführen können. Die gesamte PBS-Branche freut sich, genauso wie wir, auf den persönlichen Business-Kontakt zum Austausch über Neuheiten und das direkte Produkterlebnis. In den vergangenen Monaten haben wir immer wieder von allen Seiten den Wunsch zu einer realen Paperworld gehört, denn sie ist einfach DER Branchentreffpunkt“, sagt Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs, Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Die Paperworld bleibt auch 2022 ihrem erfolgreichen Konzept treu und präsentiert ein einmaliges Produktspektrum sowohl im Bereich „the visionary office“ als auch bei „the stationery trends“ – damit ist und bleibt sie die einzige PBS-Fachmesse, die beide Bereiche gleichermaßen abdeckt. Gleichzeitig wird es auch wieder ein Rahmenprogramm mit wertvollen Impulsen und Anregungen für den Handel geben.

„The visionary office“ zeigt Produkte des gewerblichen Bürobedarfs

Von Bürogeräten und -ausstattung über Organisations- und Präsentationsmittel, Büropapiere, Schreib- und Zeichengeräte bis hin zu EDV- und Druckerzubehör sowie wiederaufbereitete Druckermaterialien werden in den Hallen 3.0 und 4.0 Produktsegmente gezeigt, die den Arbeitsplatz von morgen zu einem visionären Büro machen.

Im Office-Bereich zeigen unter anderen die Aussteller Durable, Edding, Erich Krause, General Machines Technology, HSM, Jakob Maul, Legamaster, Navigator, Novus Dahle, Ninestar/Static Control Components, Printservice (Pedro Schöller), Schneider Schreibgeräte und Sigel ihre Produktpalette.

Deutsche und internationale Topeinkäufer aller Vertriebsstufen, wie Groß-, Außen- und Einzelhandel, PBS-Streckenhändler, Handelsorganisationen sowie Versand- und Onlinehandel, erleben auf der Paperworld 2022 die Produkte und Neuheiten fürs moderne Büro wieder live vor Ort.

„Future of Work“ macht die Zukunft des Büros erlebbar

In der Halle 3.0 dreht sich beim Rahmenprogramm alles um die Zukunft des Büros. Das Innovationsareal „Büro der Zukunft“ bekommt 2022 einen neuen Namen: „Future of Work“. Es beleuchtet vielseitige Aspekte rund um die Büroarbeit von morgen aber auch zur Zusammenarbeit generell. Sowohl digitale Produkte und Lösungen als auch das Zusammenspiel von analoger und digitaler Bürowelt spielen bei „Future of Work“ eine entscheidende Rolle.

In Vorträgen werden neue Kommunikationsmittel, Büroraumkonzepte und Personallösungen vorgestellt, um smart und digital zusammen zu arbeiten. Außerdem zeigen Aussteller im Areal ihre Produktneuheiten und es gibt einen Networking-Bereich.

In der Halle 4.0 finden im Remanexpo-Areal auch wieder die Remcon-Seminars mit Fachvorträgen zu aktuellen Themen der Branche statt.

„The stationery trends“ mit designorientierten Produkten für den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf

Im Stationery-Bereich sind die Produktgruppen Schenken, Verpacken und Feiern (mit Papeterie, Grußkarten, Kleinlederwaren, Accessoires, Servietten, Tischdekoration und Designs) sowie Schulbedarf und hochwertige Papeterie zu finden. Hier zeigen Aussteller wie bsb-obpacher, Duni, Kaweco, Rössler, Sadoch/Brizzolari und Troika ihre designorientierten Trendprodukte und Neuheiten.

Der Handel für Schreibwaren und hochwertige Papeterie – ob PBS-Fachgeschäfte, Buchhandel, Geschenkboutiquen, Spielwarenhandel oder Warenhäuser und Verbrauchermärkte – erhält auf der Paperworld alles für sein Sortiment. Auch Einkäufer aus dem Lebensmittelhandel, Drogeriemärkten, SB-Warenhäuser, dem Dekorationshandel und Einrichtungshäusern finden hier ein interessantes Zusatzsortiment. In den Produktsegmenten hochwertige Schreibgeräte und Stifte, Schulbedarf, Grußkarten, Papeterie, Geschenkartikel, Verpackungen und Kleinlederwaren entdecken sie die neuesten Lifestyle-Trends.

Trends und Lifestyle-Events liefern frische Ideen für den Handel

Die erste Anlaufstelle für aktuelle Neuheiten und ein besonderes Highlight der Fachmesse sind die Paperworld Trends, die 2022 in der Halle 3.1 zu finden sind. In dem Areal werden drei Trendwelten für die kommende Saison vorgestellt, die das moderne Arbeiten mit  angesagten Lifestyletrends in Verbindung setzen. Im Auftrag der Messe Frankfurt greifen die Designer des Stilbüros bora.herke.palmisano Strömungen aus Mode, Architektur und Kunst auf und adaptieren sie auf die PBS-Produktwelt.

Ebenfalls in der Halle 3.1 ist das BMWi-Areal zu finden – dort präsentieren sich junge Startups mit frischen Ideen und unkonventionellen Produkten unter dem Motto „Innovation made in Germany“. Für die Besucher ist das Areal eine inspirierende Informationsquelle, um neue, zukunftsweisende Produktideen aus dem PBS-Bereich kennenzulernen. Den jungen Unternehmen dient die Innovationsplattform als wertvolle Starthilfe, da es vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

Die Arbeitsgemeinschaft der Hersteller und Verleger von Glückwunschkarten (AVG) wird 2022 wieder ein eigenes Areal für ihre Mitgliedsfirmen in der Halle 3.1 haben – dort sind dann auch die Ausstellung zum Wettbewerb Goldene Grußkarte sowie die Initiative Schreiben e.V. zu finden.

Eva Olbrich übernimmt kommissarisch die Leitung der Paperworld

Bettina Bär, Leiterin der Paperworld, wechselt zum 15.10.2021 intern in einen anderen Bereich bei der Messe Frankfurt Exhibition GmbH. „Wir danken Bettina Bär für ihre Arbeit als Leiterin der Paperworld, die sie mit viel Elan ausgefüllt und sich schnell in die Branche rund um Papier, Bürobedarf und Schreibwaren eingefunden hat. Umso mehr bedauern wir es, dass sie dieses Aufgabenfeld nach nur kurzer Zeit nun verlässt, wünschen ihr aber gleichzeitig viel Erfolg für Ihre neuen Aufgaben“, sagt Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs, Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Die kommissarische Leitung der Paperworld übernimmt Eva Olbrich, die bereits jetzt die beiden Fachmessen Christmasworld und Creativeworld leitet. Mit ihrer langjährigen Erfahrung als Leiterin von Konsumgütermessen ist sie für diese Aufgabe exzellent vorbereitet. Auch die Parallelität der Fachmessen Christmasworld, Creativeworld und Paperworld erleichtern ihr die Einarbeitung in die  Branchenfelder der PBS-Fachmesse. „Eva Olbrich hat bereits in den vergangenen Jahren viele Erfahrungen im Umfeld der Paperworld gesammelt und bringt somit einiges Wissen für ihre neue Aufgabe mit. Ich freue mich, dass sie die kommissarische Leitung bis zur Paperworld 2022 übernimmt und wir alle wünschen ihr viel Erfolg mit den Messen Ende Januar“, sagt Philipp Ferger.

Digitale Zusatzangebote intensivieren das Networking

Eine ergänzende Online-Plattform zur Paperworld erhöht für ausstellende Unternehmen wie für Fachbesucher die internationale Reichweite und fördert zusätzlich Neukontakte, Networking-Möglichkeiten sowie den Wissenstransfer. Der digitale Austausch über Chat oder Video ist bereits eine Woche vor sowie zwei Wochen nach der Präsenzveranstaltung möglich.

Somit werden die Messe-Highlights auch für die Besucher aus Übersee erlebbar, die 2022 aufgrund der Reiserestriktionen nicht anreisen können. Die Videos werden im Nachgang auf der Wissensplattform Conzoom Solutions zur Verfügung gestellt. Mit dem Order- und Datenmanagement-Portal Nextrade gibt es einen weiteren bereits etablierten digitalen Service der Messe Frankfurt. Nextrade ermöglicht digitale 24/7-Geschäftsbeziehungen zwischen Händlern und Lieferanten. Als erster digitaler B2B-Marktplatz für Home & Living führt die Plattform Angebot und Nachfrage der gesamten Branche digital zusammen und schafft damit einen großen Mehrwert für beide Seiten.

Sicherer Messebesuch dank Schutz- und Hygienekonzept

Die Hallen- und Infrastruktur der Messe Frankfurt ist nicht nur einzigartig, sondern auch ein wichtiger Baustein im Schutz- und Hygienekonzept. Um die persönliche Begegnung auf der Paperworld für alle Teilnehmenden so sicher wie möglich zu gestalten, greift die Messe Frankfurt auf verschiedene Kontrollmechanismen zurück. Diese gehen weit über die Maßnahmen im öffentlichen Bereich hinaus und machen die Frankfurter Messehallen auch in Pandemiezeiten zu exzellenten und sicheren Begegnungsstätten. Zu den Maßnahmen gehören 100 Prozent Frischluftzufuhr, großzügige Gestaltung von Hallen und Eingängen um Sicherheitsabstände zu wahren, intensive Reinigungsmaßnahmen, ein hygieneangepasstes Gastronomiekonzept sowie das bewährte Tragen eines Mund- und Nasenschutzes.

Geschäftsreisen nach Deutschland ohne Quarantäne möglich

Nach aktuellem Stand ist die Einreise nach Deutschland für Geschäftsreisende aus fast allen Ländern ohne Quarantäne möglich. Voraussetzung ist ein Geschäftsgrund, der mit der Messeteilnahme gegeben ist. Zudem benötigen Besucher einen Nachweis über die vollständige Impfung oder die Genesung beziehungsweise einen aktuellen Antigen-Test (3G).

Die Paperworld wird wie gewohnt gemeinsam mit den internationalen Konsumgüterfachmessen Christmasworld und Creativeworld Ende Januar stattfinden:

  • Christmasworld: 28. Januar bis 1. Februar 2022
  • Paperworld und Creativeworld: 29. Januar bis 1. Februar 2022

 

Hinweis für Journalisten:

Weitere Informationen zur Paperworld finden Sie unter paperworld.messefrankfurt.com

Presseinformationen & Bildmaterial: paperworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:

 

Paperworld – The visionary office. The stationery trends.
Nächste Veranstaltung: 29. Januar bis 1. Februar 2022 in Frankfurt am Main
Die internationale Fachmesse präsentiert in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends rund um Papier-, Bürobedarf und Schreibwaren. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). Damit ist sie eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Rahmenprogramm Inspirationen rund um die Themen Lifestyletrends und Future of Work / New Work für Einzelhändler, Architekten, Planer und Facility Manager.
2020 begrüßte die Paperworld 1.581 Aussteller aus 69 Ländern und 29.266 Fachbesucher aus 141 Ländern (Zahlen FKM-geprüft).
Weitere Informationen auf paperworld.messefrankfurt.com.

Der digitale Marktplatz Nextrade
Das digitale Order- und Datenmanagement Nextrade für Lieferanten und Händler der Konsumgüterbranche verlängert die Messe und ermöglicht Bestellungen zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr: www.nextrade.market

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel
Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops oder Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen. www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt ist die weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalterin mit eigenem Gelände. Zum Konzern gehören rund 2.450 Mitarbeitende im Stammhaus in Frankfurt am Main und in 29 Tochtergesellschaften weltweit. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von rund 257 Millionen Euro erwirtschaftet, nachdem das Jahr 2019 noch mit einem Jahresumsatz von 736 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kund*innen unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kund*innen weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com