Überspringen
Alle Pressemeldungen

„Mr. Books & Mrs. Paper” erschafft mit Papier neue Erlebniswelten

22.10.2019

„Mr. Books & Mrs. Paper“ setzt zur Paperworld 2020 den Fokus auf Papier. Die Kombination aus Nonbooks und Büchern steht weiterhin im Mittelpunkt, wichtig wird diesmal zusätzlich das haptische Erlebnis von Papier und Büchern im digitalen Umfeld – sowohl im Buchhandel als auch in Papeterien.

„Die wesentlichen Dinge des Lebens sind analog“, so würde es Mrs. Paper auf den Punkt bringen. Um diese Aussage dreht sich 2020 das Inspirationsareal „Mr. Books & Mrs. Paper“. Dieser Name wird mehr denn je Programm: es wird gezeigt, wie Papier als verbindendes Thema in unterschiedlichen Sortimenten faszinieren kann.

Mr. Books & Mrs. Paper auf der Paperworld
Im kommenden Jahr liegt bei „Mr. Books & Mrs. Paper“ der Fokus auf Papier. Foto: Messe Frankfurt

Mit fortschreitender Digitalisierung verlieren Papier, Gedrucktes und Handschriftliches in vielen Bereichen an Bedeutung. Gleichermaßen wird Papier aber auch zu etwas Besonderem, beispielsweise wird eine handgeschriebene Glückwunschkarte viel höher geschätzt als ein digitaler Gruß auf dem Handy. „Papier wird zur sinnlich und emotional erlebbaren Materie, nach der wir uns umso mehr sehnen, je digitaler und  anonymer die Welt erscheint. Wo Menschen rund um die Uhr von Elektronik begleitet werden, besteht die größtmögliche Freiheit darin, einmal alle Geräte abzuschalten – und z.B. ein Buch in die Hand zu nehmen. Was immer wir auf Papier erleben, lesen oder ausdrücken, hat eine Dimension mehr und hinterlässt tiefere Wirkung als digital Erarbeitetes“, sagt Angelika Niestrath, Kuratorin von „Mr. Books & Mrs. Paper“.

Der Buch- und Papierladen als poetischer Erlebnisraum

Das Inspirationsareal in der Halle 3.1 C80 setzt Papier als verbindendes Thema ein: Es ist einerseits Zusatzsortiment, andererseits aber auch ein Stoff, auf dem und aus dem Geschichten entstehen. Daher ist Papier für Buchhandlungen ebenso bedeutsam wie für Papeterien oder Schreibwarengeschäfte. „Mr. Books & Mrs. Paper“ setzt das Papier und seine Geschichten fantasievoll in Szene und liefern so die Vorlage für einzigartige analoge Einkaufserlebnisse. Denn der Erlebnis- und Unterhaltungswert ist essenziell im stationären Einzelhandel, um sich von der „digitalen Konkurrenz“ abzusetzen. Wie dies mit haptischen Eindrücken rund um Papier gelingt, zeigt das Areal anhand thematischer Beispiele auf.

In rund 20 Stationen werden verschiedene Erscheinungsformen und Anwendungen von Papier, zum Beispiel Gruß- und Postkarten, Briefe, Notiz- und Skizzenbücher, Geschenkpapiere, Zettel und Listen, Schachteln, Stempel oder Drucke inszeniert. Ausgesuchte Buchtitel und inspirierende Zitate ergänzen und erweitern die Themen.

Stichwortgeber für die Themen sind beispielsweise Jahrestage wie der 150. Geburtstag der Postkarte oder die Erfindung der Post-it Notiz vor 50 Jahren. Die einzelnen Präsentationen bieten konkrete Anregungen für POS-Inszenierungen: Jede für sich erzählt eine Geschichte.  

„Die einfallsreichen Produktkombinationen zeigen sehr anschaulich, wie Schreibwaren- und Buchhandelssortimente sich gegenseitig befruchten und verweisen auf mögliche Verbindungen zu weiteren Branchen (Geschenke, Concept Store u.a.)“, sagt Angelika Niestrath.

Führungen mit Tipps für Händler

Die Kuratorin Angelika Niestrath  führt an den ersten drei Tagen der Paperworld zweimal täglich jeweils um 11:30 und 14:00 Uhr durch „Mr. Books & Mrs. Paper“.

Am letzten Tag findet die Führung vormittags um 11.30 Uhr statt. Darüber hinaus erhalten Besucher einen Leitfaden zu allen Ausstellern, deren Produkte in der Sonderschau gezeigt werden.

Und mit ein bisschen Glück können die Fachbesucher ein Waren- und Dekorationspaket für ihr Ladengeschäft gewinnen. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, findet eine Gewinnbox im Areal in Halle 3.1 C80.

 

Hinweis für Journalisten:
Nähere Informationen finden Sie unter paperworld.messefrankfurt.com

Presseinformationen & Bildmaterial:
paperworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:
www.facebook.com/paperworld

 

Paperworld – The visionary office. The stationery trends.
Die internationale Leitmesse präsentiert jährlich in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwarenbranche. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). 1.665 Aussteller aus 64 Ländern zeigten 2019 ihre Produkte 32.340 Fachbesuchern aus 143 Ländern. Damit ist die Paperworld das Highlight des Jahres für die Branche und eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Event- und Kongressprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung für Einzelhändler, Architekten, Planer, Facility Manager und Entscheider in Schulen sowie Leiter von Bildungs- und Seminareinrichtungen, die sich für die neuesten Bürotrends und Einrichtungskonzepte interessieren.
paperworld.messefrankfurt.com

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel
Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops und Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen. www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 718 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen