Überspringen
Alle Pressemeldungen

Paperworld als internationales Sprungbrett für junge Unternehmen

08.08.2019

Zukunftsweisende Produkte, abwechslungsreiche Themen für Office und Stationery sowie eine internationale Networking-Plattform – das alles macht die Paperworld in Frankfurt am Main aus. Diese drei Erfolgsfaktoren bietet auch das Förderareal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Vom 25. bis 28. Januar 2020 stehen dort junge Start-Ups aus Deutschland im Mittelpunkt.

Zukunftsweisende Produkte, abwechslungsreiche Themen für Office und Stationery sowie eine internationale Networking-Plattform – das alles macht die Paperworld in Frankfurt am Main aus. Diese drei Erfolgsfaktoren bietet auch das Förderareal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Vom 25. bis 28. Januar 2020 stehen dort junge Start-Ups aus Deutschland im Mittelpunkt.

Im BMWi-Areal in der Halle 3.1 können die jungen Unternehmer erste Kontakte zu Industrie und Handel knüpfen und die Paperworld als Karrieresprungbrett nutzen. Die Besucher profitieren von einmaligen Produktneuheiten und spannenden Innovationen. Das Areal geht auf eine Initiative des BMWi zurück, das jungen Unternehmen die Teilnahme an internationalen Messen in Deutschland zu günstigen Bedingungen ermöglicht.

BMWi-Areal der Paperworld mit jungen Start-Up Unternehmen
Das BMWi-Areal der Paperworld bietet jungen Unternehmen erste Kontakte zu internationalen Kunden. Foto: Messe Frankfurt

Zur Paperworld 2019 präsentierten 18 junge Unternehmen ihre innovativen und designorientierten Produkte dem Fachpublikum - darunter auch der Kartenhersteller Monimari aus Darmstadt. Geschäftsführerin Tanja Angermeier sagt zu ihrer Teilnahme: "Für uns war der Stand auf der Paperworld sehr gut, weil die Grundausstattung bereit gestellt wurde und ideal ausgestattet ist. Wir hatten einen schön gestalteten Stand, guten Austausch mit den Nachbarn und ein kleines Separee für Besprechungen. Auf der Paperworld haben wir unseren derzeit größten Kunden aus Kanada kennengerlernt und im Anschluss eine Palette Postkarten versendet. Solche Kunden trifft man nur auf einer Weltmesse.“  Zur kommenden Paperworld haben sich bereits jetzt einige junge Unternehmen für das Areal angemeldet, darunter auch Noull aus Essen. Die Geschäftsführerinnen Hella und Maren Schneider sind gespannt auf die PBS-Fachmesse und sagen: „Mit unseren nachhaltigen und farbenfrohen Kreationen aus umweltfreundlichen Papieren werden wir 2020 das erste Mal bei der Paperworld dabei sein. Wir freuen uns auf ein großes, internationales Publikum, interessante Gespräche und viele neue Kontakte zu potenziellen Kunden – eine spannende Möglichkeit, unser Sortiment in großem Rahmen zu präsentieren und als junges Designlabel sichtbar zu werden.“

Jetzt für das BMWi-Areal anmelden und Zuschuss nutzen

Wer die bereitgestellten geförderten Messeflächen tatsächlich belegen darf, prüft das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in einem Antragsverfahren. Es können sich Unternehmen aus Industrie, Handwerk oder dem Dienstleistungsbereich bewerben, die sich durch Neuentwicklungen, nachweislichen Verbesserungen von Produkten, Verfahren und Dienstleistungen auszeichnen. Außerdem sollten die Unternehmen zum Zeitpunkt der Veranstaltung jünger als zehn Jahre sein, weniger als 50 Mitarbeiter haben und der Jahresumsatz höchstens zehn Millionen Euro betragen.

Das BMWi-Areal besteht aus circa 20 Ständen, die von der Messe Frankfurt zur Verfügung gestellt werden. Die Stände sind offen und hell gestaltet und verleihen dem Areal das Flair eines Marktplatzes, wo man Produkte erleben, sich austauschen und inspirieren lassen kann. Die ausstellenden Unternehmen erhalten durch das Medienpaket der Messe Frankfurt (mit Katalogeintrag und Ausstellersuche) eine zusätzliche digitale Präsenz – auch über die Messe hinaus.

Bis zum 11. Oktober 2019 können sich Unternehmen bewerben.

Kontakt bei Fragen und für weitere Informationen:
Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Paperworld Team
Juliane Rück
Tel.: 069 75 75-63 56
Juliane.Rueck@messefrankfurt.com

Weitere Informationen und den Antrag für das BMWi-Areal gibt es unter: paperworld.messefrankfurt.com/bmwi-areal


NEU:
Im kommenden Jahr gibt es erstmals auch ein BMWi-Areal zur Creativeworld – hierzu sind die Voraussetzungen sowie Kontaktdaten identisch. Dieses richtet sich an Start-Up-Unternehmen im Bereich Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf.


Presseinformationen & Bildmaterial:
paperworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:
www.facebook.com/paperworld I www.twitter.com/paperworld_fair

 

Paperworld – The visionary office. The stationery trends.
Die internationale Leitmesse präsentiert jährlich in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwarenbranche. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). 1.665 Aussteller aus 64 Ländern zeigten 2019 ihre Produkte 32.340 Fachbesuchern aus 143 Ländern. Damit ist die Paperworld das Highlight des Jahres für die Branche und eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Event- und Kongressprogramm Inspirationen und Wissensvermittlung für Einzelhändler, Architekten, Planer, Facility Manager und Entscheider in Schulen sowie Leiter von Bildungs- und Seminareinrichtungen, die sich für die neuesten Bürotrends und Einrichtungskonzepte interessieren. paperworld.messefrankfurt.com

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel
Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops und Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen. www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 718 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen